Die Achse mit ortsfestem Motorblock verfügt übe hohe Torsionssteifigkeit bei geringem Gewicht.

Bild: Hiwin

Achsfamilie HX erweitert Auslegerachse für den vertikalen Einsatz

27.05.2020

Die neue Auslegerachse der Serie HC ist speziell für den Einsatz in Vertikal-Anwendungen entwickelt.

Hiwin erweitert sein Angebot im Bereich der Antriebstechnik. Neben den Linearmodulen HM mit quadratischem Querschnitt und den Lineartischen HT mit integrierter Doppelführung für Applikationen mit hohen Momentenbelastungen gibt es nun die Auslegerachse der Serie HC. Die Achse ist speziell für den Einsatz in Vertikal-Anwendungen entwickelt.

Für dynamische Applikationen

Die Auslegerachse HC ist mit einem Omega-Zahnriemenantrieb ausgestattet, der kompakt im Antriebsblock integriert ist. Der Antriebsblock mit Motor und Getriebe steht bei dieser Achse ortsfest, während sich der leichte Ausleger bewegt. Durch die Struktur des Aluminiumprofils besitzt der Ausleger trotz seines geringen Gewichts eine hohe Torsionssteifigkeit und eignet sich so für dynamische Applikationen.

Durch den Einsatz von Hiwin-Profilschienenführungen im Inneren der Achse können die kompakten Linearachsen eine hohe Leistungsdichte und gute Performance erreichen.

Zusätzlich konfigurierbar

Eine Vielzahl an Optionen, die bereits im Standard verfügbar sind, wie beispielsweise pneumatisches Klemmelement, Endschalter, Wegmess-System oder Antriebsadaption für alle gängigen Motoren sowie der in Millimeterschritten frei wählbare Hub, machen die Auslegerachse HC zu einem individuell konfigurierbaren Allrounder.

Die Konfiguration gestaltet sich dabei mit nur wenigen Klicks im hauseigenen Konfigurator unter www.hiwin.de.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel