REMBE® GmbH Safety + Control

Digitale Abnahmen können zu Erleichterungen im Arbeitsalltag führen – auch über die Pandemie hinaus.

Bild: iStock, limeart

Auditierung in Corona-Zeiten Wie digitale Abnahmen den Alltag erleichtern

13.01.2021

Corona hat Vor-Ort-Abnahmen deutlich komplizierter gemacht. Eine Lösung sind digitale Formate: Der Betreiber oder die Prüfstelle beobachtet per Videokonferenz die Prüfung der Produkte. Bei einem bekannten deutschen Berstscheibenhersteller hat sich das System in der Pandemie bewährt.

Sponsored Content

Sicherheitsrelevante Bauteile wie Berstscheiben oder Sicherheitsventile müssen beim Hersteller geprüft werden, häufig erfolgt das durch benannte Stellen wie den TÜV. Viele Betreiber überzeugen sich zudem selbst vor Ort davon, dass die gelieferten Produkte den gewünschten Spezifikationen und Leistungsmerkmalen entsprechen.

Durch Corona sind solche Abnahmen deutlich komplizierter geworden. Die Lösung: Auditierungen und Abnahmen in der digitalen Welt. Voraussetzung dafür ist ein genau definierter Dokumentationsvorgang. Wie es funktionieren kann, zeigt der Berstscheibenhersteller Rembe.

Von kleinen Versuchen bis zu großen Abnahmen

Während Kunden von Rembe für Abnahmen bisher ins nordrheinwestfälische Brilon kamen, hat Corona diesem Vorgehen einen Riegel vorgeschoben. Als Alternative entstand Rembes Digital-Audit. Von kleineren Berstversuchen oder PMI-Tests bis hin zu großen Abnahmen für Energieanlagen über mehrere Tage und Zertifizierungen durch benannte Stellen war schon alles dabei.

„Abnahmen digital durchzuführen, war zu Beginn der Pandemie auch für uns Neuland, gehört aber inzwischen zu unserem Arbeitsalltag“, sagt Stefan Penno, Geschäftsführer von Rembe. Der Aufwand sei natürlich um einiges höher, da vorab sehr genau geklärt werden müsse, was der Kunde sehen möchte. Alle Kameras und weiteres Equipment müssen entsprechend positioniert werden. „Vor allem bei größeren Abnahmen oder Zertifizierungen durch benannte Stellen stellen wir mit einem Pre-Test sicher, dass wirklich alles genau so ist, wie es sein soll“, erklärt Penno.

Testlauf der Abnahme möglich

Aktuell finden bei Rembe im Schnitt zwei bis drei digitale Abnahmen pro Woche statt. Für komplexere Abnahmen gibt es die Möglichkeit, einen Testlauf der Abnahme vorzunehmen, sodass Käufer sich ein Bild davon machen können, wie diese vonstatten gehen wird. Bei Bedarf lassen sich dadurch auch weitere Anforderungen definieren.

Neben klassischen Abnahmen sind auch anderweitige Berstversuche, technische Prüfungen wie hydrostatische Tests, Werksbegehungen und Einbaubegleitungen über den Digital-Audit-Service möglich. Die Vorteile jedenfalls liegen auf der Hand: keine Reisezeit und –kosten, gesicherte Dokumentation in Bild und Ton und die unkomplizierte Zuschaltung von Kollegen und Partnern weltweit, die den Abnahmen und Tests beiwohnen wollen.

Bildergalerie

  • Rembe, Hersteller von Sonderlösungen wie dieser KUB-Knickstab-Umkehrberstscheibe mit zugehörigem Halter, zeigt, welche Chancen sich Betreibern und Anlagenbauern durch digitale Audits eröffnen.

    Bild: Rembe

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel