TDK-Lambda Germany GmbH

Die DC/DC-Wandler der PYH-Serie verfügebn über einen Wirkungsgrad von bis 90 Prozent.

Bild: TDK-Lambda

Für den Einsatz in Bahn- und Industrieanwendungen 200-W-Half-Brick-DC-DC-Wandler mit ultraweiten 12:1-Eingangsbereich

09.08.2022

Die TDK Corporation gibt die Einführung der 200-W-DC-DC-Wandler PYH200 von TDK-Lambda bekannt. Diese leiterplattenmontierbaren Wandler verfügen über einen ultraweiten Eingangsbereich von 14 bis 160 VDC und sind im Half-Brick-Format mit den Abmessungen 61,0 x 57,9 x 12,7 mm erhältlich.

Sponsored Content

Das PYH200 von TDK-Lambda ist mit 12 V, 15 V, 24 V und 48 V Nennausgängen verfügbar und über einen Bereich von -20 bis 15 Prozent für nicht standardisierte Spannungen einstellbar. Alle Modelle sind mit Überstrom-, Ausgangsüberspannungs- und Übertemperaturschutz ausgestattet. Zu den Standardfunktionen gehören Remote-Sense-Anschlüsse, eine Remote-On/Off-Funktion, Frequenzsynchronisation der Schaltfrequenz mit einer externen Taktfrequenz und die Möglichkeit Elektrolytkondensatoren an den internen Zwischenkreis anzuschließen, um die Überbrückungszeit effizient zu verlängern.

Die DC-DC-Wandler haben einen Wirkungsgrad von bis zu 90 Prozent und können bei Gehäusetemperaturen von -40 bis 100 °C betrieben werden. Die Montageplatte eignet sich zur Kontaktkühlung. Diese kann entweder an Gehäuseteile oder Kühlplatten montiert werden oder als Schnittstelle zu den optional verfügbaren Kühlkörpern zur Konvektions- oder Zwangsbelüftung verwendet werden.

Die Isolation zwischen Eingang und Ausgang sowie zwischen Eingang und Montageplatte beträgt 3.000 VAC, die Isolation zwischen Ausgang und Montageplatte 500 VAC. Die Sicherheit ist durch die IEC/UL/CSA/EN 62368-1 gewährleistet und die CE- und UKCA Kennzeichnung bestätigen die Einhaltung der Niederspannungs- und RoHS-Richtlinien.

Für Bahnanwendungen wurden die PYH200 in einem typischen Prüfaufbau nach EN 50155, EN 45545-2, EN 61373 und EN 50121-3-2 getestet.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel