Die Akkumotoren B1 Battery und B2 Battery decken niedrige bis hohe Viskositäten ab und sind auch für den Einsatz mit ätzenden Medien geeignet.

Bild: Pixabay, stevepb
1 Bewertungen

Mobile Helfer im Arbeitsprozess Medien unterschiedlicher Viskosität mit Akkupumpen fördern

19.10.2018

Mit der Entwicklung der Akkupumpen B1 Battery und B2 Battery soll Lutz eine neue Dimension in Sachen Mobilität, Akkuleistung, Gewicht, Lebensdauer, Förderleistung und Ergonomie erreicht haben. Durch Kombinationsmöglichkeiten mit Pumpwerken in verschiedenen Tauchtiefen kann eine Vielzahl von Flüssigkeiten aus unterschiedlichen Gebinden gefördert werden.

Die BLDC-Motoren weisen einen hohen Wirkungsgrad von bis zu 70 Prozent, lange Akkulaufzeit und Lebensdauer auf. Dabei verfügen sie über ein geringes Gewicht sowie niedrige Lautstärke von ≤ 70 dBA und sind stufenlos regelbar. Durch den Schnellverschluss soll der Motor zudem sicher und einfach gelöst werden können.

Die austauschbaren Akkus mit Lithium-Ionen-Technik ermöglichen, bis zu 2.500 Liter mit einer Akkuladung und einer Akkulaufzeit von 34 Minuten bei maximaler Drehzahl abzufüllen. Das soll sie zu mobilen Helfern im täglichen Arbeitsprozess machen.

Schnell einsetzbar mit Zubehör

Der Akkumotor B1 Battery mit einer Leistung von 75 Watt ist eher für kleine bis mittlere Abfüllmengen und einer niedrigen Viskosität von < 200 mPas sowie niedrigen Dichte von < 1,2 kg/dm3 geeignet.

Der leistungsstärkere 260-Watt-B2-Battery-Motor hingegen ist für mittlere bis große Abfüllmengen konzipiert. Durch die hohe Leistung bei geringem Gewicht können höhere Viskositäten von > 200 mPas, höhere Drücke und Volumenströme sowie höhere Dichten von > 1,2 kg/dm3 gefördert werden. Beide Motoren besitzen eine automatische Abschaltung bei Überlast.

Den Lutz Ingenieuren ist dadurch nach eigenen Aussagen eine deutliche Leistungssteigerung zu vergleichbaren Produkten gelungen. Mit dem passenden Zubehör wie Schläuchen und Zapfventilen sind die Pumpen schnell einsetzbar und bieten Vorteile beim Fördern von dünnflüssigen Flüssigkeiten, Säuren und Laugen.

Bildergalerie

  • Mit ihrem geringen Gewicht und einer Akkulaufzeit von 34 Minuten bei maximaler Drehzahl stellen die Akkupumpen B1 Battery und B2 Battery praktische Helfer für den prozesstechnischen Alltag dar.

    Bild: Lutz Pumpen

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel