Optima informiert über nachhaltige Maschinenlösungen und digitale Serviceleistungen auf der FachPack.

Bild: Optima

Optima überzeugt nachhaltig (Promotion) Verpackungsprozesse und Umweltschutz finden zusammen

29.09.2022

Ökologisch verantwortliches Wirtschaften ist heute Teil der Unternehmensstrategie von Optima. Messbare Erfolge kann das Unternehmen bereits nachweisen.

Mit der konsequenten Nutzung von erneuerbaren Energien wurden die Treibhausgasemissionen um 40 Prozent gesenkt. Erst kürzlich erhielt Optima das Label „CO2-neutrales Unternehmen“ der Klimaschutzstiftung Baden-Württemberg. Denn seit 2022 arbeiten alle deutschen Standorte netto-klimaneutral.

Ab 2023 wird Optima in der Lage sein, den Klimafußabdruck von Kundenprojekten zu bestimmen, um Maschinen optional netto-klimaneutral zu liefern. Darüber und auch über die führenden Dosier- und Verpackungstechnologien für Konsumgüter sowie über digitale Serviceleistungen hat Optima auf der FachPack informiert. Mit der Optima CFR wurde eine kompakte Kapselfüll- und -verschließmaschine ausgestellt, welche die Time-to-market effektiv reduziert.

Erfahren Sie mehr!

Verwandte Artikel