Der WT5000 bietet eine einfache Bedienung mit voller Touchscreen Unterstützung, Hardkeys und leistungsfähiger Software zur ferngesteuerten Datenerfassung.

Bild: Yokogawa

Leistungsanalysator von Yokogawa Verifizierung der Leistungsverluste von Transformatoren

19.05.2022

Der Präzisions-Leistungsanalysator WT5000-Transformatorversion bietet 0,008 Prozent Genauigkeit und erreicht bestmögliche Genauigkeiten sogar bei kleinsten Leistungsfaktoren von nur 0,001.

Yokogawa präsentiert heute die Transformatorversion des Präzisions-Leistungsanalysators. Sie ermöglicht es den Herstellern von Transformatoren, hoch effiziente Produkte für die Energie- und Versorgungswirtschaft zu entwickeln und zu validieren.

Transformatoren spielen eine entscheidende Rolle in Stromversorgungsnetzen. Bei rapide steigendem Strombedarf auf bis zu 40 TWh im Jahr 2040 und einem Anteil der Verluste im Verteilungsnetz von ungefähr vier Prozent war es noch nie wichtiger, die Effizienz von Transformatoren bestmöglich zu optimieren.

Verringerung der Strafzahlungen

Üblicherweise vereinbaren Eigentümer von Stromverteilungsnetzen mit den Transformator-Herstellern Strafzahlungen, die bei Nichterreichung der vereinbarten Effizienz fällig werden. Die Höhe der Zahlungen ist davon abhängig, wie groß die gemessenen Verluste im Leerlauf sind.

Da diese Strafen 13.000 Euro pro kW überschreiten können und dabei auch die Messunsicherheit zu Lasten des Transformatorherstellers geht, ist es für Transformatorhersteller substanziell, diese Verluste mit minimaler Unsicherheit zu bestimmen. Dies reduziert die Kosten eventueller Strafzahlungen und stärkt das Vertrauen in die Kunden-Lieferanten-Beziehung.

WT5000 - Transformatorversion

Der Präzisions-Leistungsanalysator WT5000-Transformatorversion hilft Herstellern, die erforderlichen Analysen zur Entwicklung kostengünstiger und effizienter Transformatoren hochgenau durchzuführen. Hierfür ist der Leistungsanalysator mit einem speziellen Eingangsmodul bestückt, das viel bessere Unsicherheitsspezifikationen speziell für Transformatormessungen bietet.

Der Präzisions-Leistungsanalysator WT5000-Transformatorversion ist Yokogawa’s genauester Leistungsanalysator, der eine Genauigkeit von 0,008 Prozent bei Leistungsfaktor Eins bietet, sowie Genauigkeiten bei kleinen Leistungsfaktoren in einem Frequenzbereich von 45 bis 66 Hz. Kleine Leistungsfaktoren haben einen dramatischen Einfluss auf die Messgenauigkeit. Der Leistungsanalysator bietet die Genauigkeit von 0,6 Prozent vom Messwert sogar bei sehr kleinen Leistungsfaktoren bis hinunter zu 0,001 bei 100 V und 1 A.

Kelvin Hagebeuk, Marketing Manager im Bereich Test und Messtechnik, sagt: „Ob in Entwicklung, Produktion oder bei Abnahmemessungen: Der Präzisions-Leistungsanalysator WT5000-Transformatorversion liefert den Ingenieuren die zuverlässigen Messergebnisse, die sie benötigen, um die Effizienzen von Transformatoren weiter zu verbessern und die Verluste zu verifizieren. Dies ist erforderlich, um die Betriebskosten der Energieversorgungsunternehmen zu reduzieren.“

Kalibrierzertifikat ISO17025

Hersteller von Transformatoren können den hohen Messgenauigkeiten des Präzisions-Leistungsanalysators WT5000-Transformatorversion bei kleinen Leistungsfaktoren vertrauen, da er mit einem nach ISO17025 akkreditierten Kalibrierzertifikat von Yokogawa’s ISO17025 akkreditierten Kalibrierlabor geliefert wird. Dies gibt den Herstellern die Sicherheit, der Norm IEC60076-8 zu entsprechen.

Der Präzisions-Leistungsanalysator WT5000-Transformatorversion wird durch eine nach ISO17025 akkreditierte Kalibrierung bei 53 Hz bei Leistungsfaktoren von 1, 0,5, 0,05, 0,01 und 0,001 optimiert. Eine zusätzliche Kalibrierung bis 100 kHz stellt die Genauigkeit bei der Messung verzerrter Kurvenformen sicher, beispielsweise bei Leerlauf-Verlustleistungsmessungen an Transformatoren. Somit können integrierte Transformator-Messsysteme Leistungsverluste mit großer Genauigkeit messen und jeden Drift aus den Grenzwerten nach IEC60076-8 erfassen.

Leichte Bedienbarkeit

Mit voller Touchscreen Unterstützung, Hardkeys und leistungsfähiger Software zur ferngesteuerten Datenerfassung bietet der WT5000 eine nahtlose Bedienung. Verbindungsaufbau, Konfiguration und Messung sind einfacher als je zuvor. Der 10,1-Zoll WXGA Touchscreen zeigt exzellente Störfestigkeit selbst in stark elektromagnetisch belasteten Umgebungen.

Bei Einsatz des Präzisions-Leistungsanalysators WT5000-Transformatorversion haben Ingenieure die Möglichkeit, entweder drei oder vier verschiedene Leistungsphasen mit 10 MS/s (18 Bit) zu messen. Das hochauflösende 10,1-Zoll WXGA Display bietet die Split-Screen-Darstellung von bis zu sieben Kurvenformen und kann bis zu zwölf Seiten mit Messparametern anzeigen. Die zu messenden Produkte sind sehr unterschiedlich und schließen umrichterbetriebene Motoren, Komponenten für Erneuerbare Energien, Transformatoren, Antriebstechnik für Pumpen, Ventilatoren, und elektrische Fahrzeuge ein.

Visuelle Darstellung der Daten

Messergebnisse können auch als Vektordiagramme oder als Trendkurven über der Zeit dargestellt werden. Darüber hinaus bietet Yokogawa unterstützende Software-Pakete zur Koordination mehrerer Geräte einschließlich WT5000. Eine Software-Plattform integriert verschiedene Quellen eines Messsystems und stellt die Daten dar.

Einige Softwarefunktionen ermöglichen dem Anwender, simultan bis zu 22 Kurvenformen sowie zwei Balkendiagramme für Harmonsiche (sechs Kurvenformen, sechzehn Trends, zwei Vektordarstellungen und drei Balkendiagramme für Harmonische mit WTViewerE) im Split Screen Mode darzustellen. Alternativ können Cursoren verwendet werden, um einen Bereich zu zoomen und mehr Details eines besonders interessanten Ausschnitts zu erfassen.

Anwender können Bildschirm-Layouts anpassen, speichern, laden und die Daten spezifizieren, die im CSV-Format gespeichert werden sollen. Mit Hilfe der Software können Anwender auch eigene Formeln für Berechnungen erstellen und Messwerte mehrerer Leistungsanalysatoren kombinieren. Anwender können mit der Software zusätzlich Messungen in Echtzeit analysieren und fernsteuern oder bereits zuvor erfasste Daten verwenden.

Delta-Umrechnung

Im Online-Mode haben Anwender Zugriff auf die Steuerung der Messungen jedes angeschlossenen Gerätes in Echtzeit. Eine Integrationsmessung lässt sich ferngesteuert starten und stoppen, Messdaten können „Live“ eingesammelt werden. Die zuletzt erfassten oder früher gespeicherten Daten kann der Anwender auch im Offline-Mode analysieren.

Bis zu 32 GB interner Speicher können verwendet werden, um verschiedene anwenderspezifische Konfigurationen mit allen Geräteeinstellungen zu speichern und wieder abzurufen. Darüber hinaus kann er verwendet werden, um eine große Menge von Messdaten über lange Messzeiten aufzuzeichnen und somit wie ein Logger zu arbeiten. Dieser große, nichtflüchtige Speicher macht es einfach, Daten zu speichern, ohne sich um ein externes Medium kümmern zu müssen.

Bei Verwendung der Delta-Berechnungen für dreiphasige Systeme kann der Ingenieur Außenleiterspannungen und Phasenspannungen gleichzeitig überprüfen, ohne die Verdrahtung zu verändern. Die Delta-Umrechnungen bieten sowohl Stern-Dreieck- als auch Dreieck-Stern-Umrechnungen, sodass Anwender auch die Phasenspannungen aus den im 3V3A-System (Three-Phase, Three-Wire) gemessenen Außenleiterspannungen berechnen können.

Harmonische Analysen

Der WT5000 bietet umfangreiche harmonischen Analysen, die es dem Ingenieur ermöglichen, die Harmonischen am Eingang und Ausgang von Umrichtern und AC-Spannungsstabilisatoren bis zur 500sten Ordnung zu messen und zu bewerten.

Neben der gleichzeitigen Messung von Harmonischen und Leistung bietet das Gerät auch die Möglichkeit, Harmonische aus zwei unterschiedlichen Quellen direkt miteinander zu vergleichen. Zusätzlich zu den Tiefpass-, Frequenz- und Line-Filtern bietet der WT5000 erweiterte Filtermöglichkeiten, die präzise Analysen auch bei besonders herausfordernden Kurvenformen ermöglichen.

Für weitere Informationen zum Präzisions-Leistungsanalysator WT5000-Transformatorversion erhalten Sie hier.

Bildergalerie

  • Vordere Ansicht des WT5000 von Yokogawa

    Bild: Yokogawa

Verwandte Artikel