Ein Grund zu feiern: Pfeiffer Vacuum feiert seinen 130. Geburtstag.

Bild: Unsplash, Jason Leung / Video: Pfeiffer Vacuum

1 Bewertungen

Firmenjubiläum Vakuum-Pionier wird 130

06.07.2020

1890 gründete Arthur Pfeiffer das deutsche Traditionsunternehmen Pfeiffer Vacuum. Von der Produktion von Gasfernzündern über die Erfindung der ersten Turbomolekularpumpe bis zur heutigen Produktpalette: In 130 Jahren Firmengeschichte hat sich einiges getan.

Sponsored Content

Pfeiffer Vacuum produzierte in seinen Anfängen zunächst Gasfernzünder. Nachdem sich aber elektrische Glühlampen am Markt durchgesetzt hatten, richtete Unternehmensgründer Arthur Pfeiffer sein Schaffen neu aus: Über die Beleuchtungstechnologie kam er zu den bei der Herstellung eingesetzten vakuumtechnischen Lösungen.

Pfeiffer erkannte, welche Bedeutung die Vakuumtechnologie für praktisch alle Bereiche von Industrie und Forschung haben könnte. Er konzentrierte sich in der Folge voll und ganz auf dieses Feld. Seitdem hat das Unternehmen wesentlichen Einfluss auf die Vakuumtechnik geübt.

Einsätze in allen Lebensbereichen

Automobilbauteile, Smartphones, Herzschrittmacher, Textilien: Bei all diesen Produkten kommt Vakuumtechnik zum Einsatz. Auch in der Lebensmittelproduktion und in der Pharmazie spielen Lösungen von Pfeiffer Vacuum eine entscheidende Rolle. Ohne sie könnten beispielsweise keine unter Vakuum gefriergetrockneten Produkte wie Instant-Kaffee oder Milchpulver hergestellt werden.

Vom einzelnen Bauteil bis hin zum komplexen Vakuumsystem bietet der Maschinenbauer dabei ein komplettes Produktprogramm. Es umfasst hybrid- und magnetgelagerte Turbopumpen, Vorpumpen, Lecksucher, Mess- und Analysegeräte, Vakuumkammern und Vakuumsysteme. Hinzu kommen diverse Dienstleistungen. Angesprochen werden die Segmente Analytik, Industrie, Forschung und Entwicklung, Beschichtung und Halbleiter.

Anwendungsbeispiele am CERN oder auf der ISS

Bis heute können sich die Produkte von Pfeiffer Vacuum bei Kunden wie dem Max-Planck-Institut, CERN, XFEL, EADS oder auf der Weltraumstation ISS bewähren. Die Anforderungen sind oft komplex – nicht nur hinsichtlich des konkreten Vakuumbedarfs, sondern auch mit Blick auf die Spezifika der jeweiligen Anlage, die zum Einsatz kommenden oder zu verarbeitenden Materialien sowie die Prozessbedingungen.

Pfeiffer Vacuum optimiert seine Vakuumlösungen deshalb permanent und in enger Kooperation mit den Kunden. Auf diese Weise soll stets eine perfekte Lösung entstehen, die sämtliche Anforderungen erfüllt.

„Bei Pfeiffer Vacuum bleibt Nachhaltigkeit keine leere Worthülle“, sagt Dr. Eric Taberlet, Vorstandsvorsitzender von Pfeiffer Vacuum Technology. „Wir engagieren uns sozial, weil wir etwas zurückgeben möchten, und produzieren möglichst energieeffizient und umweltschonend. Wir leben Nachhaltigkeit – aus Tradition – seit 130 Jahren.“

Bildergalerie

  • Firmengebäude von Pfeiffer Vacuum in Aßlar, Hessen

    Bild: Pfeiffer Vacuum

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel