Der zweitägige Kongress informiert über aktuelle Rahmenbedingungen, Praxis-Erfahrungen, Projekte und Komponenten im Kraftwerksbau.

Bild: iStock; HonestTraveller

Renexpo Interhydro Treffpunkt der europäischen Wasserkraftbranche

05.11.2018

Die Wasserkraft leistet einen wichtigen Beitrag zum EU-Ziel von 34 Prozent Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen bis zum Jahr 2020. Aber diese besticht nicht nur durch ihren hohen Wirkungsgrad und die lange Lebensdauer sondern auch durch die hohe Stromerzeugung mit dieser.

Mit einer Erzeugung von mehr als 342 TWh – rund 35,5 Prozent des erzeugten Stroms aus erneuerbaren Energiequellen – leistet die Wasserkraft einen bedeutenden Beitrag zur Erreichung des EU-Zieles von 34 Prozent Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen bis zum Jahr 2020, so die aktuellen Zahlen des VGB Power Tech e.V.. Damit ist die Wasserkraft nicht nur eine zuverlässige, CO2 neutrale erneuerbare Energiequelle mit hohem Wirkungsgrad und langer Lebensdauer, sondern ist in Europa nach wie vor Spitzenreiter bei der Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien.

Informationsumfang

Über den Stand der Technik, die Rahmenbedingungen auf EU- und nationaler Ebene, aktuelle Entwicklungen sowie Wirtschaftlichkeit und die ökologischen Aspekte der Wasserkraft informiert am 29. und 30. November 2018 die Kongressmesse Renexpo Interhydro in der Messe Salzburg.

Auf der Messe wird die gesamte Wertschöpfungskette der Wasserkraft präsentiert - von Kaplan-, Francis- und Pelton-Turbinen, Generatoren, Dichtungen, Rohre und weitere Anlagen-Komponenten über Kraftwerksteuerung, Projektabwicklung, Anlagen-Instandhaltung und -Optimierung bis zu Mess- und Regeltechnik, Stromhandel und Direktvermarktung.

Der zweitägige Kongress informiert über aktuelle Rahmenbedingungen, Praxis-Erfahrungen, Projekte und Komponenten im Kraftwerksbau, Energiespeicherung, Direktvermarktung und gewässerökologisch verträglichen Wasserkraftausbau.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel