Die Porenstruktur der AS-Tiefenfilterkerze ist von außen nach innen gleichbleibend und sehr voluminös.

Bild: Martin Wolf Wagner, Wolftechnik

Klassifikationskerze Tiefenfilter mit 3D-Filterstruktur

01.09.2020

Die besondere 3D-Filterstruktur der AS-Tiefenfilterkerzen erhöht die Schmutzaufnahmekapazität um das Drei- bis Fünffache gegenüber herkömmlich aufgebauten Tiefenfilterkerzen. Neben vielen Anwendungen eignet sich die AS-Tiefenfilterkerze ganz besonders zur Klassifikation von Flüssigkeiten mit hohem Feststoffanteil.

Die AS-Tiefenfilterkerze ist eine hochvoluminöse Klassifikationskerze mit von außen nach innen gleichbleibender Porenstruktur. Der besondere 3D-Tiefenfilter-Aufbau besteht aus gerollten Filterlagen, die aus PE/PP-Bikomponentenfasern gefertigt und mit Drainagegewebe voneinander getrennt sind.

Die somit gewonnene, sehr voluminöse 3D-Tiefenfilterstruktur ermöglicht eine extra hohe Schmutzaufnahmekapazität. Adapter und Endkappe sind aus Polypropylen. AS-Tiefenfilterkerzen stehen in Filterfeinheiten von nominal 25, 50, 75 und 100 μm zur Verfügung. Niedrige Druckverluste sorgen im Normalbetrieb der Filterkerze für hohe Durchflussraten. Die Filterlagen aus PE/PP-Bikomponentenfasern gewährleisten aber auch bei hohen Differenzdrücken eine hohe Durchsatzleistung ohne Verlust der Partikelrückhalterate.

Einsatz von der Umwelttechnik bis zum Fahrzeugbau

AS-Tiefenfilterkerzen mit 3D-Tiefenfilterstruktur sichern reproduzierbare Filtrationseigenschaften für hochwertige Anwendungen. Neben der Klassifikation von Slurry als Grundmaterial zur Herstellung von LiB-Elektroden eignen sich die AS-Tiefenfilterkerzen auch besonders gut zur Klassifikation anderer Flüssigkeiten mit hohem Feststoffanteil wie beispielsweise Slurry bei der Herstellung von technischer Keramik für die Elektronikindustrie zur Produktion von Lichtelementen.

Hinzu kommen Einatzbereiche in der Umwelttechnik für Brennstoffzellen, in der Messtechnik für Piezokeramik, dem Fahrzeugbau zur Herstellung von Lagerteilen und in der Medizintechnik für Gelenke und Prothesen. Weitere Anwendungen sind die Herstellung von Silizium-Wafern für Solarzellen und Computerchips, die Herstellung von Polierpasten für die optische Industrie, die Herstellung von Lacken, Farben, Tinten, Säuren, Laugen und von Feinchemikalien, Lösemittel, Kosmetika und Reinstwasser.

Einbaubar in viele Gehäusetypen

AS-Tiefenfilterkerzen werden mit den gängigen Adapterbauformen DOE, Code 3, Code 8 und Code 7 angeboten. Dadurch können sie in alle Wolftechnik-Filtergehäuse und in einer Vielzahl von Filtergehäusen anderer Hersteller eingebaut werden.

Passend zum hohen Feststoffgehalt der Slurry-Suspensionen eignen sich In-Line-Filtergehäuse in I-Bauweise allerdings besser als Filtergehäuse in T-Bauweise, um das Absetzen der Slurry-Masse im Filtergehäuse zu verhindern.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel