binder

Von Miniatur zu Subminiatur: Die NCC-Serie 670 erweitert Binders Steckverbinderprogramm um kompaktere Ausführungen.

Bild: Binder

Kleinere Bauform Steckerprogramm um Subminiatur-Serie erweitert

22.03.2021

Die NCC-Subminiatur-Stecker der Serie 670 feiern ihre Markteinführung. Sie sollen über 1.000 Steckzyklen in beengten Platzverhältnissen garantieren. Die Serie stellt dabei die „kleine Schwester“ der 770er-Reihe dar.

Sponsored Content

Binder hat sein Steckerprogramm um die NCC-Subminiatur-Serie 670 erweitert. Die Produkte sind nun beim Distributor Börsig erhältlich.

Die Stecker verfügen über einen Bajonettverschluss und lassen sich unter speziellen Platzanforderungen einsetzen. Hierbei garantiert der Hersteller über 1.000 Steckzyklen.

Details und technische Daten

Wie die größere Variante der Serie 770 hat die kleinere Bauform in gestecktem Zustand einen IP67-Schutz. Ungesteckt kommt sie auf IP54.

Die Subminiaturvariante besitzt fünf Pole, während die 770er-Stecker mit acht Polen ausgestattet sind. Beide Serien weisen laut Hersteller eine hohe Resistenz gegen äußere Einflüsse auf; ihr Temperaturbereich reicht von -25 bis 85 °C. Um Verbindungen einfach zuordnen zu können, gibt es verschiedene Farbvarianten für Bajonettverschluss beziehungsweise Hülse.

Weitere technische Daten:

  • Kabeldurchlass Kabelstecker: 3 bis 5 mm

  • Flanschsteckverbinder mit Löt- und Tauchlötkontakten

  • von vorn und hinten verschraubbar

Bildergalerie

  • Die neuen Steckverbinder sind ab sofort beim Distributor Börsig erhältlich.

    Bild: Börsig

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel