Die Schaltanlage 8DJH 12 ergänzt das Blue-GIS-Portfolio im Mittelspannungsbereich. Sie verwendet Clean Air, ein Isolationsgas, das ausschließlich aus natürlichen Bestandteilen der Umgebungsluft besteht.

Bild: Siemens

SF6-freie Mittelspannungsschaltanlagen Siemens erweitert sein Portfolio

29.03.2019

Auf der Hannover Messe 2019 präsentiert Siemens mit der 8DJH 12 eine weitere Mittelspannungsschaltanlage, die als Isoliermedium Clean Air verwendet, ein Isolationsgas, das ausschließlich aus natürlichen Bestandteilen der Umgebungsluft besteht.

Die neue gasisolierte Lastschaltanlage (Ring Main Unit) vereint die Nachhaltigkeit des Blue-GIS-Portfolios mit den Vorteilen der bewährten 8DJH-Produktfamilie. Eingesetzt wird die Schaltanlage in öffentlichen und industriellen Energienetzen der sekundären Verteilungsebene.

Die Mittelspannungsschaltanlagen der 8DJH-Familie bringen alle Voraussetzungen für einen sicheren und wirtschaftlichen Netzbetrieb mit: kompakte Abmessungen, Wartungsfreiheit, hohe Bedien- und Personensicherheit sowie Verfügbarkeit. Auch bei der fabrikfertigen, typgeprüften und 3-polig metallgekapselten 8DJH 12 bleiben diese Vorteile erhalten. Der hermetisch dicht verschweißte Anlagenbehälter macht die unter Hochspannung stehenden Teile der Schaltanlagen unempfindlich gegen Umgebungsbedingungen und verhindert das Eindringen von Fremdkörpern.

Anbindung an offene IoT-Betriebssysteme möglich

Siemens reagiert mit der 8DJH 12 zudem auf neue Marktanforderungen: Das enthaltene Gas besteht ausschließlich aus natürlichen Bestandteilen der Umgebungsluft und sorgt für die Isolierung der stromführenden Leiter im Inneren des Gehäuses der Schaltanlage. Der Einsatz von Clean Air gewährleistet eine einfache Handhabung über den gesamten Lebenszyklus hinweg.
Die Mittelspannungsschaltanlage ist fernsteuerbar, kommunikationsfähig und kann an IoT-Plattformen wie Mind Sphere, das cloudbasierte, offene IoT-Betriebssystem von Siemens, und auch andere Systeme angebunden werden.

Die 8DJH 12 zeichnet sich durch eine Bemessungsspannung bis zu 12 Kilovolt, einem Bemessungs-Kurzzeitstrom von 20 Kiloampere und 630 Ampere Bemessungsstrom aus. Mögliche Einsatzbereiche sind Ortsnetz-, Übergabe- und Schaltstationen von Energieversorgungsunternehmen sowie Industrie- und Infrastruktureinrichtungen, die in ihren Netzen die bewährten Eigenschaften von GIS-Anlagen nutzen und gleichzeitig fluorgasfreie Isoliermedien verwenden wollen.

„Mit der Erweiterung unseres Portfolios um die SF6-freie 8DJH 12 führen wir die Geschichte von blue GIS Mittelspannungsschaltanlagen weiter. Die Anlage entspricht den Anforderungen von morgen, gleichzeitig bietet sie alle bekannten 8DJH-Funktionalitäten wie das bewährte Bedienkonzept für Lastschaltanlagen, unverändert kompakte Abmessung und Klimaunabhängigkeit. Neben Nachhaltigkeit gehen wir hier auch Schritte in Richtung Digitalisierung. Unser Ziel ist es, unseren Kunden eine zukunftssichere Energieverteilung zu ermöglichen", sagt Stephan May, CEO der Business Unit Medium Voltage and Systems bei der Siemens Division Energy Management.

Siemens wird die neue Schaltanlage erstmalig auf der Hannover Messe als Bestandteil der Future Distribution Substation, in Halle 9, Stand D35, präsentieren.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel