Die robusten Scara-Roboter eignen sich insbesondere für Anwendungen, die sowohl hohe Geschwindigkeiten als auch Präzision erfordern.

Bild: Yaskawa

Neue SCARA-Roboter-Serie Schnelles Arbeiten auf engstem Raum

07.07.2020

Die neuen SCARA-Roboter sind für Montageprozesse von Kleinstteilen oder roboterbasiertes Picken und Packen, Dosieren und Zuführen ausgelegt. Durch ihr reduziertes Kollisionsrisiko lassen sie sich auch auf engstem Raum einsetzen.

Zwei neue, kompakte SCARA-Roboter ergänzen ab sofort das Motoman-Portfolio von Yaskawa: Die robusten Neuentwicklungen Motoman SG400 und Motoman SG650 sind konzipiert für Traglasten von bis zu 3 beziehungsweise bis zu 6 kg und decken einen Arbeitsbereich von 400 mm beziehungsweise 650 mm ab. Damit eignen sie sich insbesondere für Anwendungen, die sowohl hohe Geschwindigkeiten als auch eine große Präzision erfordern.

Die Wiederholgenauigkeit der neuen SCARA-Roboter liegt bei 0,01 mm. Typische Aufgabenbereiche sind damit zum Beispiel Montageprozesse von Kleinstteilen oder auch roboterbasiertes Picken und Packen, Dosieren und Zuführen in der verarbeitenden wie auch in der Lebensmittel-, Medizinprodukte- und Kosmetikindustrie.

Geringe Störkonturen reduzieren das Kollisionsrisiko und ermöglichen den Betrieb der Roboter auf engstem Raum. Die interne Medienführung gewährleistet zuverlässige Arbeitsabläufe und reduziert den Wartungsbedarf.

Für Pick-&-Place- und Handling-Anwendungen

Gesteuert werden die 4-Achser mit der äußerst kompakten und leichten Steuerung Motoman YRC1000micro. Leistungsfähigkeit und Funktionen der Steuerung wurden speziell für Pick-&-Place- und Handling-Anwendungen angepasst.

Neben den üblichen Funktionalitäten bietet die YRC1000micro einfache Anschlussmöglichkeiten für externe Hardware sowie extrem schnelle und hochgenaue Motion Controller. Darüber hinaus ist sie mit einer optionalen „Functional Safety“-Funktion kompatibel, über die sich Arbeitsbereich und Geschwindigkeit sicher überwachen und begrenzen lassen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel