Embedded World SE Spezial-Electronic GmbH

Der EC.8 unterscheidet sich in seiner Bauart von klassischen Male/Female-Steckverbindern.

Bild: SE Spezial-Electronic

High-Speed-Direktstecker Schnelle Übertragung mit einem Bauteil weniger

07.02.2019

Einen neuartigen, variablen SMT-High-Speed-Direktstecker im Raster 0,8 mm präsentiert SE Spezial-Electronic auf der Embedded World 2019. Im Vergleich zu klassischen Male/Female-Steckverbindern kommt der von EPT entwickelte EC.8 bauartbedingt mit einem Bauteil weniger aus.

Sponsored Content

Diese spezielle Bauart mit einem Teil weniger hat unter anderem eine deutliche Reduzierung von Richtungsänderungen und Reflexionen des Signals zur Folge. Das Signal kommt schnell und klar mit Datenübertragungsraten von bis zu 24 Gbit/s an der Zielapplikation an.

Falsche Anordnung ausgeschlossen

Der EC.8 zeichnet sich darüber hinaus durch weitere mechanische Eigenschaften aus. So erleichtern Einführschrägen das Stecken, und der Codiersteg dient gleichzeitig als Verdrehschutz. Eine fehlerhafte Anordnung der Tochterkarte ist somit laut Hersteller unmöglich.

Durch die variable Anzahl der Signalpins, die in 20er Intervallen zwischen 20 und 200 frei wählbar sind, ist der EC.8 flexibel einsetzbar.

SE Spezial-Electronic auf der Embedded World 2019: Halle 3A, Stand 435

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel