Michell Instruments GmbH

Der SIL-O2-Sauerstoffanalysator wurde speziell für raue Prozessanwendungen entwickelt.

Bild: Michell Instruments

Gasmessung in rauer Umgebung Sauerstoffanalysator für die additive Fertigung

17.06.2019

Auf der Sensor+Test 2019 vom 25. bis 27. Juni präsentiert Process Sensing Technologies (PST) ihr Angebot an Instrumentierungslösungen, Analysatoren und Sensoren für die präzise Messung in Industrie und Prozessumgebung. Zur PST-Gruppe gehören die Unternehmen Michell Instruments, Rotronic, Analytical Industries, LDetek, Dynament und Ntron.

Ntron Gas Measurement hat sich als einer der Marktführer für Sauerstoffmessungen in Industriezweigen der pharmazeutischen Produktion, Gasgeneratoren/-erzeugern und in der additiven Fertigung beziehungsweise dem 3D-Druck etabliert. Bei Letzterem ist Sicherheit eine wichtige Anforderung für Anwendungen. Bei jedem Prozess, der große Pulvermengen erfordert, sollte der Sauerstoffgehalt der Prozessluft fortwährend kontrolliert werden, um Staubexplosionen zu vermeiden.

Ntron hat einen Analysator speziell für diese Anforderungen entwickelt. Der Ntron SIL-O2 ermöglicht SIL-2-Sauerstoffmessungen in Inertisierungsanwendungen im Bereich der additiven Fertigung.

Anschluss für sichere Bereiche

Der SIL-O2-Sauerstoffanalysator nutzt zwei kontinuierliche, sich selbst überwachende Mikroprozessoren. Das gesamte System (Analysator und Sensor) erfüllt die Anforderungen der IEC 61508 SIL 2.

Der Analysator besitzt eine im Gehäuse integrierte galvanische Isolationsbarriere. Für den Einbau im sicheren Bereich ist er mit einem eigensicheren Anschluss für verschiedene ATEX-zertifizierte Ntron-Sauerstoffsensoren ausgerüstet.

Speziell für raue Umgebungen entwickelt

Die Sauerstoffkonzentrationen können auf einem LCD-Display gut abgelesen werden. Die Kalibrierung der Analysator/Sensor-Kombination ist durch die frontseitigen Drucktasten laut Hersteller schnell vom Benutzer durchführbar. Der Analysator verfügt über einen analogen Ausgang von 4 bis 20 mA, eine digitale RS232/RS485-Schnittstelle sowie drei konfigurierbare Alarmrelais.

Ntron nutzt die Zirkon-Oxid-Technologie, die speziell für raue Prozessanwendungen entwickelt wurde. Damit soll sie sich ideal für die Bedingungen in der additiven Fertigung eignen und Messungen von 1 ppm bis zu 25 Prozent Sauerstoff ermöglichen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel