Das erste 18-Megawatt-Kraftwerk mit mittelschnelllaufenden Motoren von Rolls-Royce ging im Juni 2017 in Sonora, Mexiko, an das Netz.

Bild: Rolls-Royce
1 Bewertungen

Mittelschnelllaufende Motoren für die Stromerzeugung Rolls-Royce bringt BHKW auf Trab

04.09.2017

Für die Stromerzeugung liefert Rolls-Royce Systemlösungen auf Basis von mittelschnelllaufenden Motoren. Derzeit stößt das Unternehmen inbesondere in den mexikanischen Energiemarkt vor.

Derzeit weist Rolls-Royce einen Anlagenbestand mit einer Gesamtleistung von mehr als 3.500 MWe. Kürzlich hat das Unternehmen Energieerzeugungsanlagen mit einer Gesamtleistung von 33 MWe an Kunden in Mexiko verkauft.

Reibungsloser BHKW-Betrieb in Mexikos Hitze

Nach Abschluss einer EPC-Konsortialvereinbarung mit dem Ingenieurbüro Sampol Ingenieria y obras ging die erste 18 MWe BHKW-Anlage auf der Grundlage mittelschnelllaufender Motoren von Rolls-Royce im Juni 2017 in Sonora, Mexiko, in Betrieb. Die Anlage ist laut Angaben von Rolls-Royce mittlerweile fast 2000 Betriebsstunden ohne Komplikationen gelaufen, selbst bei Temperaturen von 45 °C. Die BHKW-Anlage ist mit zwei Rolls-Royce Bergen B35:40V20 gasbetriebenen Generatoraggregaten ausgestattet.

BHKW-Module entsprechen aktueller Energiereform

Weitere zwei von Rolls-Royce gelieferte BHKW-Module sind für die Inbetriebnahme Ende 2017 beziehungsweise Anfang 2018 vorgesehen. Diese werden die ersten beiden Energieerzeugungsanlagen sein, die gemäß der Energiereform von 2016 geliefert werden.

Die erste Anlage ist ein Rolls-Royce Bergen B35:40V20 gasbetriebenes Generatoraggregat, welches in der mexikanischen Stadt Perote in einer Höhe von 2300 Metern installiert wird. Sie wird Dampf und Strom für die industriellen Prozesse des Schweinefleischerzeugers Granjas Carrol bereitstellen. Überschüssige Energie wird durch den neu strukturierten Energiemarkt an das nationale Netz verkauft.

Die zweite Anlage ist ein Rolls-Royce Bergen B35:40V12 Generatoraggregat, das in der KWKK-Anlage des Energiedienstleistungsunternehmens INCO Renovables S.A.P.I. de C.V. eingebaut wird. Diese spezielle Anlage soll eine von Coca Cola FEMSA geführte Fabrik mit Strom, Kühlwasser und Dampf versorgen.

Bildergalerie

  • Für das 18-Megawatt-Kraftwerk des Energieversorgers Union Energetica del Noroeste (UEN) im mexikanischen Sonora lieferte Rolls-Royce zwei Gensets mit Gasmotoren des Typs B35:40V20 von Bergen Engines.

    Bild: Rolls-Royce

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel