Extrem kompakter Embedded-Controller für das Edge-Computing

Bild: Acceed

Automation und Datenkommunikation Robustes Edge-Computing auf engstem Raum

22.08.2022

Hohe Leistung, einfacher Zugang zu Schnittstellen, flexible Datenkommunikation und gleichzeitig eine kompakte Bauform: Das sind die nicht ganz einfach zu erfüllenden Anforderungen an Embedded-Controller für das anspruchsvolle Edge-Computing. Der deutsche Distributor Acceed hat in seinem Portfolio die Antwort auf solche Anfragen: Den ultrakompakten und lüfterlosen Embedded-PC POC-40 mit seinem 10-nm-Atom-Prozessor der Baureihe Elkhart-Lake x6211E von Intel.

Die Baureihe der Embedded-Controller mit der Bezeichnung POC-40 eignet sich mit ihren extrem geringen Abmessungen von nur 52 x 89 x 112 mm (L x B x H) – dies entspricht etwa der Größe eines 2,5-Zoll-SSD-Laufwerks – zur Installation in engen Räumen. Entwickelt wurde der POC-40 vor allem als mobiles Gateway mit Blick auf Anwendungen wie Betriebsdatenerfassung und Edge-Computing in rauen Umgebungen.

Die 10-nm-Prozessortechnik des Elkhart-Lake-Dualcore-Prozessors der neuesten Generation bietet gemessen am Vorgänger Gemini Lake eine Steigerung um den Faktor 1,8 bei der Single-Thread-Leistung und um den Faktor 1,5 bei der Multi-Thread-Leistung. Die Baureihe bietet aber gegenüber der vorangehenden Generation nicht nur einen Leistungsschub, sondern ist auch noch kompakter: halbe Größe bei doppelter Leistung.

Anschlüsse und Features

Alle POC-40-Modelle sind für die Hutschienenmontage konzipiert und ermöglichen so einen einfachen Zugang zu den E/A-Anschlüssen, darunter zwei Gigabit Ethernet-, vier USB- (2.0/3.1 Gen1), vier COM- und optional isolierte DIO-Anschlüsse zum Datenaustausch und zur Steuerung. Die Funk-Kommunikation (4G, 5G, Wi-Fi 5, Wi-Fi 6) ist über M.2-Sockel jederzeit später oder direkt bei der Bestellung aufrüstbar. Acceed verspricht, kundenspezifische Konfigurationen bestückt und getestet mit einem Rollout von mehr als 250 Stück pro Woche liefern zu können.

Der POC-40 unterstützt als industrietauglicher lüfterloser Computer den Betrieb im weiten Temperaturbereich von –25 °C bis 70 °C. Die Stromversorgung bei Wand- oder Hutschienenmontage ist im Bereich 12 bis 20 V möglich. Passende Netzteile liefert ebenfalls Acceed. Entsprechend dem US-Militärstandard (MIL-STD-810G/Methode 514.6) ist der POC-40 für den Betrieb in vibrationsreichen Umgebungen zertifiziert.

Weiterführende Informationen

Produktmanager Ariel Chen (Neousys) fasst zusammen: „Der POC-40 ist ein von Grund auf stimmiges System, das einfach zu implementieren ist und problemlos in Industrieumgebungen zum Edge- beziehungsweise Fog-Computing oder zur dezentralen Datenerfassung und -verarbeitung bereitgestellt werden kann.“

Weitere Informationen zu diesem und anderen neuen Embedded-Controllern sind auf der Website acceed.com zu finden.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel