ABB AG

Die kompakten Motoren eignen sich für den Einsatz in unterschiedlichen Branchen wie dem Wassersektor, Bergbausektor, der Energieindustrie oder Papier- und Zellstoffindustrie.

Bild: ABB

Kleiner und leichter Rippengekühlte Motoren mit hoher Leistungsdichte

17.06.2019

ABB bringt mit den Motoren AXR 5000 und 5800 kompakte Varianten auf den Markt, die für lange Lebensdauer auch in anspruchsvollen Umgebungen ausgelegt sind. Damit sollen sie unter anderem die Gesamtbetriebskosten reduzieren.

Sponsored Content

ABB hat mit den AXR 5000 und 5800 rippengekühlte Motoren auf den Markt gebracht, die mit mehr Watt pro Kilogramm kleiner und leichter, aber genauso leistungsstark sind wie konventionelle Motoren. Die Motoren mit NEMA-gerechten Einbaumaßen eignen sich für den Einsatz in unterschiedlichen Branchen wie dem Wassersektor, Bergbausektor, der Energieindustrie oder Papier- und Zellstoffindustrie.

Kühlung verringert Verschleiß

Ausgestattet mit hoher Leistungsdichte bieten die Motoren die geforderte Leistung bei geringerer Baugröße. So soll Platz gespart und kompaktere Gesamtanlagen ermöglicht werden. Laut Hersteller führt die höhere Leistungsdichte zudem zu einer verbesserten Energieeffizienz, zusätzliche Einsparungen können durch den Betrieb am Frequenzumrichter erzielt werden.

Die AXR 5000 und 5800 sind mit einem Kühlsystem versehen, welches die Lebensdauer der Motoren verlängert. Die Kühlung verringert den Verschleiß von Isolierung und Lagern, der durch hohe Temperaturen verursacht wird. Der interne Luftstrom wurde erhöht, außen maximieren die Kühlrippen die Kühlfläche. Auch die Lagerschilde sind für eine verbesserte Kühlung ausgelegt.

Mehr Optionen bei wenig Platz

„Die in den USA gefertigten Motoren vereinen die Technologie der AC-Großmotoren nach IEC-Standard von ABB und der Reliance NEMA-AC-Großmotoren von Baldor“, sagt Marco Stiller, Leiter Account Management Deutschland bei ABB Motion. „Die AXR 5000 und 5800 bieten eine einzigartige Kombination aus kompakter Baugröße, hoher Leistungsdichte und hoher Zuverlässigkeit. Damit verringern sie die Gesamtbetriebskosten für unsere Kunden und bieten zusätzliche Möglichkeiten bei limitiertem Platzbedarf.“

Die Motoren sollen sich leicht einbauen lassen und durch Wartungsfreundlichkeit für Zeit- und Kostenersparnis sorgen. Beispielsweise können Haupt- und Hilfsklemmenkästen an unterschiedlichen Positionen montiert werden. Das reduziert den Bedarf an Ersatzmotoren und ermöglicht einen schnellen Austausch. Auch die Lüfterhaube lässt sich für Servicezwecke abnehmen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel