igus GmbH SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG

Mit der neuen Chainflex Hybridleitung CF280.UL.H können Anwender mit SEW-Motoren jetzt auf eine kostengünstige Antriebsleitung für den Einsatz in der E-Kette zurückgreifen

Bild: Igus

E-Ketten-Einsatz möglich Hybridleitung bietet Anschluss an SEW- und Siemens-Motoren

22.10.2018

Ist der Anwender auf der Suche nach einer flexiblen Antriebsleitung, so bietet igus ihm die technisch beste und kostengünstigste Lösung. Für Motoren von SEW und Siemens hat der Motion Plastics Spezialist jetzt mit der CF280.UL.H eine neue Hybridleitung speziell für den Einsatz in der Energiekette entwickelt. Direkt als Meterware oder mit Stecker als anschlussfertige Leitung können Anwender verschiedener Branchen jetzt auf eine Lösung mit 36 Monaten Garantie zurückgreifen.

Sponsored Content

Zum Antrieb von Motoren werden viele Elektriker immer häufiger mit Hybridleitungen konfrontiert. Bei diesen Antriebslösungen laufen die Energieversorgung und andere Funktionen über eine einzige Leitung. So ersetzt zum Beispiel der Motorenhersteller Siemens die Geberleitung durch ein BUS-Element und fügt dieses den Energieadern hinzu. Damit entfällt die notwendige Verkabelung mit einer separaten Mess-Systemleitung für den Encoder. Passend für Motoren von SEW und Siemens hat Igus jetzt mit der CF280.UL.H seine kostengünstige Hybridleitungsserie ausgebaut. Die neue hochflexible Leitung ist speziell für den Einsatz in der Energiekette ausgelegt. Sie eignet sich für Anwendungen bis zu einem Biegeradius von 10 x d quer durch alle Branchen von der Werkzeugmaschine, über die Automobilindustrie bis in die Intralogistik.

Extreme Temperaturen sind möglich

Selbst Temperaturen von -25 Grad bis +80 Grad Celsius stellen für die Leitung kein Problem dar. Die neue Hybridleitung besitzt je nach Herstellerangabe einen schwarzen oder orangefarbigen ölbeständigen Pur-Außenmantel, ist kühlmittelbeständig und flammwidrig. Eine geflochtene Schirmung mit hoher Bedeckung sorgt für einen guten EMV-Schutz der Leitung über eine lange Lebensdauer hinweg. In dem mit 2.750 Quadratmetern weltweit größten Labor für bewegte Leitungen führt Igus kontinuierliche Testreihen aller Leitungsserien durch. So haben auch Hybridleitungen in Versuchsreihen bei 7,5 x d über 8 Millionen Zyklen unbeschadet überstanden. Ein weiterer Vorteil der neuen Leitungsserie: Sie besitzt die amerikanische UL-Zulassung, sowie das EAC und CTP-Zertifikat für den russischen Markt.

Auf Kundenwunsch konfektioniert Igus alle seine Leitungen direkt mit passendem Stecker in der hauseigenen Fabrik. Mit über 4.200 Antriebsleitungen nach 24 Herstellerstandards findet der Kunde so stets die günstigste Leitung für seine Anwendung. Alle Leitungen werden nach der Konfektionierung geprüft und erhalten ein Siegel. Durch die Tests aller chainflex Leitungen, in der Bewegung unter realen Bedingungen, vergibt Igus als einziger Hersteller auf dem Markt eine Garantie von 36 Monaten auf sein gesamtes Leitungssortiment.

Verwandte Artikel