Marc Finger, Geschäftsführer der Berghof Automation GmbH, hat den mittelständischen Branchenpionier seit seinem Start dort 2015 kräftig umgekrempelt, ohne an den Grundfesten zu rütteln. So ist und bleibt bei Berghof die gesamte Prozesskette – von der Ideenfindung über die Entwicklung bis hin zu sorgfältigen Produkttests und der Zertifizierung – am Hauptsitz in Eningen u.A. vereint.

Bild: Berghof

Flexibility Raus aus der Commodity-Falle

01.10.2020

Der krumme Baum lebt sein Leben, wächst und wird stark. Der gerade Baum macht ordentlich Meter, wird dann aber ein Brett. Soll heißen: Der oft eintönige Gleichschritt vieler Hersteller führt in eine Commodity-Falle und lässt immer mehr Unternehmen nach variablen und zukunftsoffenen Lösungen für ihre Automatisierungsprojekte suchen.

Marc Finger ist mit diesem Beitrag im A&D-Kompendium 2020 als einer von 100 Machern der Automation vertreten. Alle Beiträge des A&D-Kompendiums finden Sie in unserer Rubrik Menschen .

Standardisierung – das klingt für viele eher negativ, nach Einheitsbrei, nach den immer wieder gleichen Lösungen von der Stange. Das mag für die großen Unternehmen der Branche stimmen, die aufgrund ihrer auf maximale Schlagzahl optimierten Prozesse und Abläufe dazu verdammt sind, jedes Produkt zum Standardprodukt zu machen.

Es geht aber auch anders, wie wir bei Berghof Automation regelmäßig beweisen: Denn gerade in der Automatisierung kann die Standardisierung auch etwas ganz Anderes sein – ein auf größtmögliche Flexibilität ausgelegtes technisches Fundament, mit dem sich schnell und individuell auf die Anforderungen der Kunden reagieren lässt. Und das ist das Gebot der Stunde.

Normierungsfalle lauert bei vielen Lösungen

Denn mehr denn je sind von uns Herstellern von Automatisierungslösungen digitale Konzepte gefragt, die smarte Produktionsanlagen und damit neue Geschäftsmodelle mit höherem Automatisierungsgrad ermöglichen. Wir haben uns und unsere Produkte ständig weiterzuentwickeln, damit wir unseren Kunden eine immer schnellere und präzisere Fertigung gewährleisten – und das über alle Prozesse und den gesamten Lebenszyklus hinweg.

Gefragt sind hier mehr denn je sichere Cloud-Lösungen und IoT-Konzepte, die wir individuell auf den jeweiligen Kunden und seine spezifischen Anforderungen zuschneiden. Sonst droht hier die nächste unnötige Normierungsfalle für uns und unsere Kunden. Und diese Fallen lauern bei der Vielzahl an proprietären Lösungen auf dem Markt mittlerweile buchstäblich an jeder Ecke.

Das gilt aber nicht nur für die Hardware-, sondern ebenso für die Software-Seite der Produkte. Leider wird die Software noch viel zu oft als aufgespielte Selbstverständlichkeit angesehen und die wichtigen Unterschiede finden nur wenig Aufmerksamkeit. Wir sehen Software hingegen als integralen Bestandteil unseres Konzepts: Flexibel, aber standardisiert, optional erweiterbar und im Handling übersichtlich – mit unserem Konzept lassen sich anwendungsspezifische Automatisierungsaufgaben ganz unkompliziert realisieren.

Das ist aber nur möglich, weil unser Team umfassendes Prozessverständnis für die Sorgen, Nöte und internen Zusammenhänge unserer Kunden mit ebenso umfassender Technologiekompetenz aus mehreren Ebenen verbindet – und unsere Systeme zudem kompatibel und offen für heutige und zukünftige Konzepte anderer Unternehmen oder Plattformen gestaltet sind.

Von Anfang an perfekt passend

Bei Berghof fängt das schon im Beratungsgespräch an. Unser intensiv geschulter und sehr erfahrener Vertrieb hört beim Kunden genau zu und hakt intensiv nach, wo genau der Schuh drückt. Denn unser aller Ziel ist immer, unseren Kunden eine perfekt passende, genau auf ihn zugeschnittene Lösung zu bieten, mit deren Hilfe sie ihre Geschäftsmodelle sinnvoll weiterentwickeln können.

Denn wir wissen aus unserer jahrzehntelangen Erfahrung: Mit unserem besonderen Modell, dass Standardisierung und Individualisierung in kongenialer Weise verbindet, können wir für unsere Kunden deutlichen Mehrwert generieren.

Und das im Handumdrehen: Denn wir haben eigens zu diesem Zweck einen geführten Prozess entwickelt, so dass wir in der Lage sind, individualisierte Produkte in kürzester Zeit zu realisieren. In unserer Unternehmensstruktur ist alles auf den unmittelbaren Austausch ausgerichtet: Hoch qualifizierte und bestens aufeinander abgestimmte Teams, ausgeklügelte Prozessabläufe, enge Abstimmung aller Prozessfolgen mit kurzen Entscheidungswegen sowie Realisierungszeiten und dies alles kombiniert mit der Fertigung im eigenen Haus.

Raus aus der Falle geht also ganz einfach – und auch ganz schnell.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel