Kontron S&T AG

Durch offene Schnittstellen und umfassender Security-Eigenschaften ist Codesys für Industrie 4.0 Anwendungen geeignet.

Bild: Kontron

Mit passivem Kühlkonzept Raspberry-Pi-basierter SBC Pi-Tron CM3+ unterstützt Codesys

06.11.2021

Kontron erweitert seine auf dem SBC Pi-Tron CM3+ basierende Steuerungs-Plattform um Codesys, der führenden, hardwareunabhängigen Software für industrielle SPS-Anwendungen.

Sponsored Content

Die integrierte Entwicklungsumgebung Codesys für speicherprogrammierbare Steuerungen auf Basis des IEC 61131-3 Standards gilt als die führende, hardwareunabhängige Software für die Applikationsentwicklung in der Industrieautomation.

Industrie-4.0-Plattform

Aufgrund offener Schnittstellen und umfassender Security-Eigenschaften zeichnet sich Codesys als optimale Industrie-4.0-Plattform aus und ermöglicht den Datenaustausch zwischen beliebigen IIoT-Netzwerken. Entscheidend für den Einsatz des AL Pi-Tron CM3+ im industrieüblichen Temperaturbereich ist das Kühlkonzept.

Durch eine passive Kühlung lassen sich Leistungsschwankungen, die durch das Absenken der Prozessor-Taktfrequenz auftreten können, vermeiden. Pi-Tron CM3+ verfügt über diverse Kommunikationsschnittstellen und Anschlüsse für Sensoren und Aktoren und einen für Schaltschrankanwendungen wichtigen 24-Volt-Anschluss. Es werden nur von der Community-Software unterstütze Bauteile eingesetzt, so dass die problemlose Erstellung aktueller Raspbian-OS-Versionen gewährleistet ist.

Als Gateway oder Datenlogger

Das Produkt Pi-Tron setzt seinen Schwerpunkt vorrangig auf Kommunikationsfunktionen und kommt oftmals als Gateway oder Datenlogger zum Einsatz. In Kombination mit den Multifunktions-I/O-Modulen lassen sich auch komplexe Automationslösungen realisieren.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel