Mit der Unterstützung eines neuen Investors will das Agilox-Team zum Global Player im FTS-Segment werden.

Bild: Agilox

Schwarmintelligente Robotersysteme „Hat Potenzial zum globalen Marktführer“: Neuer Investor für FTS-Anbieter

01.07.2021

Mit der Beteiligung eines internationalen Investmentmanagers hat Agilox einen wichtigen Faktor für seine weitere Expansion am FTS-Markt erhalten. Das Unternehmen stellt fahrerlose Logistik-Roboter her, die auf Künstlicher Intelligenz basieren.

Die Carlyle Group hat eine Vereinbarung zur Beteiligung an Agilox unterzeichnet. Zusammen mit dem Kapital des bisherigen Investors, der Raiffeisen-Invest-Private-Equity-Gruppe, soll Agilox dadurch signifikantes Potenzial für die weitere internationale Expansion sowie die Entwicklung neuer Produkte erhalten.

Sowohl die Gründer von Agilox als auch Raiffeisen Invest werden nach Umsetzung der Transaktion mit einem wesentlichen Anteil an Agilox beteiligt bleiben. Die Transaktion steht unter Vorbehalt der Zustimmung durch die relevanten Kartellbehörden. Weitere Details wurden nicht mitgeteilt.

Neue Chancen am FTS-Markt

Agilox entwickelt und produziert fahrerlose Logistik-Roboter, deren Technologie sich auf Künstliche Intelligenz stützt. Das auf Schwarmintelligenz basierende Steuerungssystem des Unternehmens soll für uneingeschränkte, omnidirektionale Bewegungsfreiheit, hohe Navigationspräzision und einfache Bedienbarkeit sorgen.

Mit dem neuen Investment und globalen Netzwerk von Carlyle will Agilox seine Chancen im Markt autonomer und mobiler Robotersysteme (AMR) nun noch besser nutzen. Das Eigenkapital für die Transaktion wird von Carlyle Europe Technology Partners (CETP) IV bereitgestellt, einem Fonds, der 1,35 Milliarden Euro verwaltet und primär in europäische Technologie-, Medien- und Telekommunikationsunternehmen investiert.

„Mit Carlyle konnten wir unseren Wunschpartner gewinnen, der neben einem internationalen Netzwerk auch ein weitreichendes Verständnis unserer Branche sowie Erfahrung in der Begleitung von schnell wachsenden Technologieunternehmen mitbringt“, kommentiert Franz Humer, CEO von Agilox. Das Investment bedeute für die Firma einen großen Schritt nach vorne und werde die Entwicklung neuer Produkte intensivieren. „Unsere Vision ist es, gemeinsam mit Carlyle aus Agilox einen globalen Marktführer im Bereich der intelligenten fahrerlosen Transportsysteme zu entwickeln.“

Interesse von internationalen Investoren

Auch laut Dr. Thorsten Dippel, Managing Director im CETP-Advisory-Team, passen die Partner perfekt zusammen. „Wir sind sehr beeindruckt von dem Team von Agilox, der disruptiven Technologie und den Produkten sowie der Blue-Chip-Kundenbasis und den hervorragenden Kundenreferenzen“, sagt er.

Und Daniel Haider, Geschäftsführer von Raiffeisen Oberösterreich Invest und stellvertretender Leiter des Beteiligungsmanagements, spricht Agilox sogar das Potenzial zum globalen Marktführer zu. Bestärkt werde diese Einschätzung durch „das hohe Interesse zahlreicher internationaler Investoren“.

Agilox hat seinen Sitz im österreichischen Neukirchen bei Lambach, sowie einen Standort in Georgia, USA. Über Partner ist das Unternehmen auch weltweit in den wichtigsten Märkten für Intralogistikautomation vertreten. Zur Kundenbasis von Agilox zählen multinationale Firmen aus den Branchen Automobil, Konsumgüter, Maschinenbau, Logistik sowie anderen produzierenden Industrien.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel