Mit Leistung und Energieeffizienz auf die Piste: Der Porsche 99X Electric will mit optimiertem Antriebsstrang den Titel bei der Formel-E-Meisterschaft holen.

Bild: Xavi Bonilla / Video: Ansys

Energieeffizienter Antriebsstrang Porsche optimiert E-Rennwagen mit Simulationssoftware

25.11.2019

Die Ingenieure von Porsche Motorsport streben mit dem 99X Electric die Formel-E-Meisterschaft an. Bei der Konstruktion des Fahrzeugs hatten sie Hilfe von einem Software-Anbieter.

Sponsored Content

Das TAG Heuer Porsche Formula E-Team geht in der Saison 2019/2020 gemeinsam mit Ansys an den Start der ABB-FIA-Formula-E-Meisterschaft. Die Ingenieure nutzen die Ansys-Simulationslösung, um einen verbesserten elektrischen Antriebsstrang für den 99X Electric, Porsches ersten rein elektrischen Rennwagen, zu entwickeln.

Denn das Beschleunigen bei extremen Geschwindigkeiten durch anspruchsvolle Stadtkurse stellt eine massive Belastung für den Antriebsstrang des Boliden dar. Da die Regeln der Formel E ein standardisiertes Fahrwerk und eine standardisierte Batterie vorschreiben, müssen die Porsche-Ingenieure den Antriebsstrang sowie seine Subsysteme und Komponenten so optimieren, dass von der Startlinie bis zum Ziel maximale Energieeffizienz und Fahrzeugleistung erreicht wird.

Taktische Optionen für den Fahrer

„Ansys-Simulationen auf Systemebene sind entscheidend für die Optimierung der Motor-, Getriebe-, Leistungs- und Steuerungssoftware des Porsche-E-Performance-Antriebsstrangs“, sagt Fritz Enzinger, Vice President bei Porsche Motorsport. „Der Antriebsstrang bietet ein einzigartiges Energiemanagement und ist ein entscheidender Wettbewerbsfaktor, der unserem Fahrer während des Rennens zahlreiche taktische Optionen bietet und es ihm ermöglicht, das Auto bis an die Grenzen seiner Belastbarkeit zu bringen.“

Shane Emswiler, Senior Vice President und General Manager bei Ansys, freut sich über den Beitrag der Simulationslösung: „Porsche Motorsport setzt den Standard für Rennsport-Exzellenz, und wir fühlen uns geehrt, dazu beizutragen, den elektrischen Antriebsstrang des Porsche 99X Electric zu revolutionieren, neue E-Mobilität-Barrieren zu überwinden und gemeinsam mit Porsche das Team zum Sieg zu führen.“

Da sich der elektrische Antriebsstrang des 99X Electric bereits auf der Rennstrecke bewährt hat, könnte er Porsche auch bei der Weiterentwicklung kommerzieller E-Fahrzeuge helfen. Zum Beispiel wird die 800-V-Technologie des Rennwagens derzeit in der Serienproduktion des vollelektrischen Porsche Taycan eingesetzt.

Verwandte Artikel