Auf der Vision wird die PC-basierte Softwarelösung für Echtzeit-Erfassung, -verarbeitung sowie Speicherung von Bilddaten vorgestellt.

Bild: Kithara

Machine-Vosion-Messe PC-basierte Softwarelösung für Echtzeit-Bilddatenverarbeitung

21.09.2022

Kithara Software, Vorreiter für PC-basierte Echtzeit-Bildverarbeitung, hat die Teilnahme an der diesjährigen Vision in Stuttgart vom 4. bis 6. Oktober bekanntgegeben. Das Berliner Softwareunternehmen präsentiert an Stand 8C12 in Halle 8 die neuesten Technologien für Bilderfassung, -verarbeitung sowie Bilddatenspeicherung in Echtzeit.

Auf der Weltleitmesse rund um Machine Vision werden die aktuellen Entwicklungen von „Kithara RealTime Vision“ vorgestellt, eine PC-basierte Softwarelösung für Echtzeit-Erfassung, -verarbeitung sowie Speicherung von Bilddaten. Schwerpunkte sind unter anderem die Unterstützung von 10-GigE-Vision-Kameras inklusive Link-Aggregation zum Bündeln mehrerer physischer 10-Gigabit-Ethernet-Verbindungen, um noch höhere Bilddatenraten zu ermöglichen.

Gleichzeitig wird mit den seit kurzem unterstützten 100-Gigabit-Ethernet-Controllern das Echtzeitsystem auf kommende Kamerageschwindigkeiten (einige Kamerahersteller bieten bereits 25, 50, 100 Gigabit-Ethernet an) oder besonders datenintensive Mehrkamerasysteme vorbereit.

Zusätzliche Systeme

Für diese Systeme kann zudem mit dem Kithara-Echtzeit-System die Framegrabber-Karte PGC-1000 der Firma PLC2 eingesetzt werden, die es erlaubt, innerhalb von Machine-Vision-Applikationen die CPU bei Bilderfassungsprozessen fast vollständig zu entlasten. Zur Speicherung von Bilddatenmengen lassen sich mehrere NVMe-SSDs im RAID-0-Verbund einsetzen, die extrem hohe Schreib- und Lesegeschwindigkeiten im Echtzeitkontext erreichen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel