TVI ist auf das Portionieren und Weiterverarbeiten von Fleisch spezialisiert. Zur Palette gehören Lösungen für das Temperieren, Pressen, Portionieren, Automatisieren, Wickeln von Grillfackeln sowie für die Herstellung von Schaschlik-Spießen.

Bild: Pixabay

Firmenexpansion Multivac beteiligt sich an Fleisch-Spezialisten

10.01.2017

Mit Wirkung vom 1. Januar beteiligt sich Multivac mit 49,9 Prozent an der TVI Entwicklung und Produktion in Irschenberg.

TVI ist Marktführer für Fleischportionier-Maschinen und komplette Portionierlinien. Mit dieser Beteiligung macht Multivac einen strategisch wichtigen Schritt, um zukünftig komplette Produktionslinien aus einer Hand anbieten zu können.

TVI wurde 2004 gegründet und hat sich in der Zwischenzeit zum führenden Hersteller für das Portionieren und Weiterverarbeiten von Fleisch entwickelt. Die Produktpalette des Unternehmens umfasst Lösungen für das Temperieren, Pressen, Portionieren, Automatisieren, Wickeln von Grillfackeln sowie für die Herstellung von Schaschlik-Spießen.

Synergien in der Automatisierung

Zukünftig wird TVI das Vertriebs- und Servicenetzwerk von Multivac nutzen und damit neue Absatzmärkte erschließen. Ein Schwerpunkt wird dabei sein, die Integration und Verkettung der TVI-Produkte und der Verpackungsmaschinen von Multivac hin zu Linien mit größtmöglicher Automatisierung, höherer Effizienz und Verfügbarkeit voran zu treiben.

Kooperation und Selbständigkeit

TVI wird auch zukünftig als eigenständiges Unternehmen durch die geschäftsführenden Gesellschafter Michel Anton und Thomas Völkl sowie durch den Geschäftsführer Boris Bachmeier geführt. Damit bleibt das Unternehmen weiter auf seine Weiterentwicklung fokussiert.

Aufgrund der starken Expansion investieren TVI und Multivac gemeinsam in ein neues Produktions- und Bürogebäude mit Vorführ- und Kundenzentrum. Die Einweihung des neuen Standortes in Bruckmühl ist für den Zeitraum zwischen Ende 2017 und Anfang 2018 geplant.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel