Bluhm Systeme GmbH

Der Truck parkt beispielsweise auf dem Parkplatz Ihres Unternehmens und präsentiert dann hautnah Produktneuheiten.

Bild: Bluhm

Roadshow Mobiler Messestand geht auf Tour

15.10.2020

Angesichts der ausgefallenen Messen schickt ein Kennzeichnungsanbieter seinen Stand kurzerhand per Lkw auf Tour. Von Oktober bis November 2020 können interessierte Firmen so Produktneuheiten vor Ort kennenlernen. Die Idee für den Messe-Truck kam einem Mitarbeiter während eines Kundentelefonats.

Sponsored Content

Bluhm bringt seine Exponate dieses Jahr auf etwas andere Art an den Mann: Ein Kennzeichnungs-Truck, beladen mit neuen Produkten des Herstellers, fährt hierfür bei interessierten Unternehmen beispielsweise auf dem Firmenparkplatz vor. Die Präsentationsfläche bilden klappbare Seitenwände, und ein speziell entwickeltes Hygienekonzept sorgt für frische Luft sowie das Einhalten von Mindestabständen.

„Entstanden ist die Idee während eines Kundentelefonats“, erinnert sich Uwe Kochems, Key Account Manager bei Bluhm. „Irgendwann hörte ich mich sagen: ‚Wir haben so viele Innovationen – die würde ich Ihnen am liebsten alle ins Auto packen und vorbeibringen!‘“

Produkte an der frischen Luft erleben

Mit an Bord des Roadshow-Trucks ist unter anderem der Palettenetikettierer AP 182, der ohne Schutzumhausung betrieben werden kann. Das Gerät ist vor allem für Kunden interessant, die im Nachgang von Prozessen eine Kennzeichnung benötigen.

Brandneu ist auch der Piezo-Inkjetdrucker Markoprint Integra PP 108. Er kann Produkte schnell, hochauflösend und mit zwei Farben gleichzeitig bedrucken. Für alle Bereiche, in denen Sicherheitssymbole aufgedruckt werden müssen, könnte dieses System interessant sein.

Kennzeichnungswissen weitergeben

„Unsere Systeme muss man live erleben“, sagt Kochems. „Wir brauchen das Gespräch direkt am Gerät, denn gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir die besten Lösungen, wie sich deren Produktionsprozesse optimieren lassen.“

Gleichzeitig sieht Kochems die Tour als Möglichkeit, Kennzeichnungswissen zu vermitteln. „Maschinenbauer realisieren komplexeste Produktionsanlagen. Im Rahmen unserer Roadshow möchten wir Konstrukteuren und Ingenieuren wertvollen Input liefern, wie Endkunden noch effizienter, prozesssicherer und zuverlässiger produzieren können. Wir verstehen das als Win-Win-Situation!“

Unternehmen, die Interesse an einem Besuch des Kennzeichnungs-Trucks haben, können sich bei Uwe Kochems und seinem Team unter info@bluhmsysteme.com melden.

Bildergalerie

  • Auf der Roadshow mit dabei ist zum Beispiel der Palettenetikettierer AP 182, der ohne Schutzumhausung auskommt.

    Bild: Bluhm

  • Auch vorgestellt wird der Piezo-Inkjetdrucker Markoprint Integra PP 108, der zwei Farben gleichzeitig auftragen kann.

    Bild: Bluhm

  • „Wir haben so viele Innovationen – die würde ich Ihnen am liebsten alle ins Auto packen und vorbeibringen!“, sagte Key Account Manager Uwe Kochems während eines Telefonats. Gesagt – getan.

    Bild: Bluhm

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel