MPDV Mikrolab GmbH

Die Publikation wurde vom VDMA-Arbeitskreis erstellt.

Bild: VDMA

MPDV unterstützt VDMA-Publikation MES und IIoT: Ergänzen statt verdrängen

25.11.2022

Die Behauptung, das Industrial Internet of Things (IIoT) würde das Manufacturing Execution System (MES) verdrängen, wird in der neuen VDMA-Publikation „MES & IIoT“ ganz klar widerlegt. Vielmehr wird deutlich, dass sich die Systeme gegenseitig ergänzen und somit unterschiedliche Sichtweisen auf die Produktionsprozesse ermöglichen.

Sponsored Content

Neben der grundsätzlichen Einordung von MES und IIoT behandelt die VDMA-Publikation Themen im Umfeld der Smart Factory, die auch MPDV wichtig sind. Markus Diesner, Senior Marketing Specialist Products bei MPDV erklärt: „Es geht natürlich um neue Technologien, aber es geht vor allem um Anwendungen, die den Fertigungsunternehmen einen echten Mehrwert bieten. Insbesondere das Energiemanagement leistet heutzutage wichtige Dienste für Unternehmen, um weiterhin effizient zu produzieren.“ Darüber hinaus geht es in der Publikation um Standardisierung, Interoperabilität und innovative Technologien wir Künstliche Intelligenz.

Engagierte Verbandsarbeit

Markus Diesner engagiert sich aus Überzeugung in Fachverbänden, um den MES-Gedanken zu prägen und weiter zu verbreiten – so auch im VDMA-Arbeitskreis, der die neue Publikation erstellt hat. „Es gibt einfach zu viele werblich geprägte Meinungen zum Thema Industrie 4.0 und IIoT. Da hilft ein neutrales Whitepaper von einem anerkannten Branchenverband wie dem VDMA sehr, mit all den Vermutungen und vermeintlichen Nutzenaussagen aufzuräumen“, sagt Markus Diesner.

Die VDMA-Publikation basiert auf der Zusammenarbeit mehrerer Experten unterschiedlicher MES-Anbieter und zeigt einmal mehr, dass es nicht immer nur um Wettbewerb geht

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel