Endress+Hauser (Deutschland) GmbH+Co.KG publish-industry Verlag GmbH

Digitalisierung treibt den Wandel in Industrieunternehmen, auch und insbesondere im Marktangang und Kundenmanagement. Seien Sie mit dabei, wenn wir mit CSOs und CMOs führender Industrieunternehmen über dieses Thema diskutieren!

Bild: Marc Krischak, Bosch Rexroth; Endress+Hauser; Kevin Bailey, Schildknecht; Von Ardenne; Valéry Kloubert, Eplan

CSO/CMO-Panel auf der INDUSTRY.forward Expo Marketing und Sales: So geht die Industrie Kundenmanagement neu an

17.09.2021

Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie Unternehmen den Markt angehen und ihre Kunden betreuen. Kunden bewegen sich selbstständig in ihrem Kaufprozess, setzen auf Plattformen und andere digitale Informationsquellen, bevor sie überhaupt zu einem Anbieter Kontakt haben. Wie reagiert die Industrie hier am besten? Das diskutieren wir in unserem CSO/CMO-Panel.

Sponsored Content

Sales und Marketing sind in einem Prozess der tiefgreifenden Veränderung. Kunden werden selbstständiger, setzen zunehmend auf digitale Plattformen. Corona, fehlende Messen und Präsenzkundentermine sowie die Erfahrung von Unternehmen, dass es dennoch geht, schaffen zusätzlich Handlungsdruck.

Was ist zu tun? Wie müssen Marketing und Vertrieb reagieren? Wie sind Strukturen, Organisation und Prozesse umzugestalten? Und wie nimmt man die Menschen auf diesen Weg des Wandels mit? In unserem CSO/CMO-Panel werden wir diese Fragen vertiefen. Dabei diskutieren wir unter anderem Stoßrichtungen zu den Themen „Marketing Automation“ und „New Sales Excellence“.

Mit dabei sind:

Termin: 13. Oktober 2021, 09:00 bis 10:00 Uhr, Durchführung im Rahmen der INDUSTRY.forward Expo (mit Aufzeichnung!)

Weitere Informationen und kostenlose Anmeldung

Aus Marketingsicht spielen folgende Themen eine Rolle:

  • Kundenzentrierung gewinnt durch die Digitalisierung neue Schubkraft. Marketing Automation, Verhaltenstracking und Analytics ermöglichen individuelle Kommunikation.

  • Marketing-Performance ist sicht- und messbar. Ressourcen- und Budgeteinsätze können und müssen überdacht werden.

  • Erhalten Messen ihre Relevanz zurück?

  • Authentizität und Werte bleiben wichtig. Die digitale Welt eröffnet viele neue Möglichkeiten. Was funktioniert, was nicht?

Aus Vertriebssicht sind diese Themen relevant:

  • Im Key Account Management spielt der persönliche Kontakt nach wie vor eine wichtige Rolle. KAM sollte aber durch ein Account-based-Marketing unterstützt werden.

  • In der Akquise wird professionelle Lead Generation immer wichtiger. Wertvoll werden die Kontakte aber erst, wenn sie vom Vertrieb aufgenommen und weiterbearbeitet werden. Wie gelingt das?

  • Social Selling ist in aller Munde. Wie viel „Selling“ steckt wirklich in der Kundenbearbeitung via Social Media?

Wir freuen uns auf eine offene und inspirierende Diskussionsrunde mit CSOs und CMOs führender Industrieunternehmen – mit spannenden Ein- und Ausblicken auf den Wandel der Kundenschnittstelle!

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Die Herbst-Edition der INDUSTRY.forward Expo 2021 findet vom 28. September bis 14. Oktober digital statt. Eine Teilnahme ist kostenlos. Nach der Registrierung können Sie auswählen, für welche Vorträge Sie sich interessieren. Sie müssen nicht an allen Vorträgen über die drei Wochen teilnehmen, sondern können sich nur bei denen einklinken, die für Sie relevant sind.

Alle Vorträge in der Übersicht

Alle Speaker in der Übersicht

Bildergalerie

  • Steffen Winkler, CSO of Business Unit Automation bei Bosch Rexroth

    Steffen Winkler ist CSO der Business Unit Automation bei Bosch Rexroth. Mit über 20 Jahren Berufserfahrung in der Automatisierungsbranche in Funktionen wie Entwicklung, Produktmanagement, Business Development und Unternehmensstrategie sowie aktiver Mitarbeit in Branchenverbänden ist er anerkannter Experte im weltweiten Automatisierungsmarkt.

    Bild: Marc Krischak, Bosch Rexroth

  • Klaus Löffler, CSO, Von Ardenne

    Klaus Löffler ist CSO des Familienunternehmens Von Ardenne. Zuvor war er langjährig als Vertriebsgeschäftsführer bei Trumpf im Geschäftsbereich Lasertechnik tätig. Erfahrungen im Automobilbau hat er bei Volkswagen im Bereich der Produktionstechnik gesammelt. Zuvor hat er sieben Jahre in Nordamerika eine Vertriebs-/Serviceorganisation aufgebaut. 2013 wurde er zum Präsident des Laser Institute of America gewählt und seine langjährige Arbeit in der weltweiten Laser Society als Fellow gewürdigt.

    Bild: Von Ardenne

  • Gabriele Geiger, Director of Global Marketing bei Eplan

    Gabriele Geiger ist nach mehreren leitenden Positionen in der Softwarebranche seit 2017 Director of Global Marketing der Softwareunternehmen Eplan und Cideon der Friedhelm Loh Group. Die Diplom-Betriebswirtin bringt mit viel Leidenschaft und Know-how die Marketing- und Kommunikationsthemen der Schwestergesellschaften voran und arbeitet an Digitalisierungsstrategien sowie deren Umsetzung. Diese Erfahrungen teilt sie unter anderem in ihrer Tätigkeit als Dozentin an der International School of Management.

    Bild: Valéry Kloubert, Eplan

  • Nikolaus Krüger, CSO von Endress+Hauser

    Nikolaus Krüger (Jahrgang 1959) absolvierte eine Ausbildung zum Industriemechaniker, ehe er in den Vertrieb und ins Marketing wechselte. Er arbeitet seit 1988 für Endress+Hauser und gehört seit 2008 dem Executive Board der Firmengruppe an. Dort verantwortet er heute als Chief Sales Officer die weltweite Vertriebs-, Engineering- und Serviceorganisation. Auf Verbandsebene engagiert sich Krüger unter anderem im ZVEI und ist dort Vorsitzender des Fachbereichs Messtechnik und Prozessautomatisierung.

    Bild: Endress+Hauser

  • Elena Eberhardt, Marketing & Vertriebsleitung bei Schildknecht

    Mein Name ist Elena, als Ingenieurin mit Erfahrung im internationalen Vertrieb, Marketing und Business Development sowie der Geschäftsmodellentwicklung fühle ich mich vor allem im B2B zu Hause. Es macht mir Spaß, Kunden mit innovativer Technologie zu unterstützen, um ihre Industrie-4.0-Initiativen zu fördern sowie unser Familienunternehmen im Zeitalter der Digitalisierung voranzutreiben. Mein Wunsch, Kulturen und Speisen zu erkunden, hat mich dazu gebracht, insgesamt dreieinhalb Jahre in der Türkei, Spanien und Marokko zu verbringen. Damit bin ich bestens gerüstet, um unser weltweites Händlernetz zu nutzen, damit Kunden überall auf unsere patentierten und modernen Lösungen zugreifen können. Ich habe entdeckt, dass das Unterrichten an der Universität, an der ich selbst studiert habe, mir hilft, mein eigenes Fachwissen und meine Themen zu reflektieren und zu erweitern. Es ist ein gutes Gefühl, auch in zukünftige Talente zu investieren!

    Bild: Kevin Bailey, Schildknecht

  • Holger Marggraf, Founder und Co-CEO von Event-Tech-Partner (Moderator)

    Holger Marggraf ist Co-Founder und Co-CEO von Event-Tech-Partner. Zuvor war er in Führungspositionen in national und international tätigen Softwareunternehmen im Kontext von B2B-Marketing und Business Development tätig, zuletzt als Vorstand von STP Informationstechnologie. Weitere Stationen waren bei Netviewer, Seeburger und IBM. Schon vor über zehn Jahren führte er bei Netviewer als einem der ersten mittelständischen Unternehmen eine Marketing-Automationslösung ein und verzahnte die Schnittstelle zwischen Vertrieb und Marketing enger. Heute bietet sein Unternehmen digitale Lösungen für Business Events, sowohl Online, Präsenz und Hybrid, um diese wirkungsvoller und nachhaltiger zu machen, und begleitet viele Unternehmen bei der Digitalisierung im Event-Marketing-Umfeld.

    Bild: Event-Tech-Partner

  • Kilian Müller, Founder & CEO vom publish-industry Verlag (Moderator)

    Kilian Müller ist Gründer und CEO von publish-industry. Er gründete den Verlag 1993, noch während seines Betriebswirtschafts-Studiums. Bis heute hat sich das Unternehmen seine Unabhängigkeit bewahrt und sich vom Start-up mit einem Elektronik-Nischentitel zu einer Manufaktur einzigartiger Technologiemagazine mit heute 30 Mitarbeitern entwickelt.

    Bild: publish-industry

Verwandte Artikel