Eine gute Beleuchtung im Schaltschrank macht die Arbeit sicherer.

Energiesparende Beleuchtung im Schaltschrank Licht aus, Spot an

17.04.2020

Gutes Licht macht das Arbeiten an den Elektronikgehäusen und Bedienfeldern im Schaltschrank komfortabler, einfacher und sicherer. Damit die Komponenten auch bei geschlossenen Schrank zuverlässig funktionieren, muss das Klima passen. Beides ermöglichen die Lösungen von Finder.

Die Komponenten für industrielle Schaltschränke im Sortiment von Finder dienen vorrangig dem Schalten und der Klimatisierung, um die elektronischen Bauteile zuverlässig vor Kondensation und Überhitzung zu schützen. Die neueste Schaltschrankkomponente des Unternehmens hat allerdings nichts mit Schalten, Beheizen oder Belüften zu tun: Die LED-Leuchten der Serie 7L sorgen für eine optimale und energiesparende Beleuchtung im Schaltschrank, die Arbeiten an den Elektronikgehäusen und Bedienfeldern komfortabler, einfacher und sicherer macht.

Befestigen lassen sich die wartungsfreien LED-Schaltschrankleuchten wahlweise magnetisch, mit Schrauben oder einem Clip-Montageset. Ihre Leistungsaufnahme liegt bei 5 W, die Spannungsversorgung bei 12 bis 48 V DC oder 110 bis 240 V AC. Die Lebensdauer erreicht etwa 60.000 Betriebsstunden. Abhängig vom Produkttyp fließt ein Lichtstrom von 600 oder 1.200 Lumen und entspricht damit der Helligkeit einer 60-W- beziehungsweise 100-W-Glühlampe in tageslichtweiß. Die Farbtemperatur beträgt dabei 6.000 bis 7.000 K.

Die meisten Produktvarianten der 7L-Leuchten verfügen über einen manuellen Ein-/Aus-Schalter; sie sind jedoch optional mit einem integrierten Bewegungsmelder für noch mehr Komfort erhältlich. Die Typen 7L.26, 7L.27 und 7L.28 hingegen haben weder einen Ein-/Aus-Schalter noch einen Bewegungsmelder. Über Feder-Druckklemmen sind sie als Einzellampe verwendbar, über Steckbuchsen ist eine Reihenschaltung von maximal zehn Leuchten möglich.

Die Ecoline-Serie benötigt keine Stecker oder Buchsen für den elektrischen Anschluss: Er erfolgt über 2-polige Duo-Druckklemmen. Als Zubehörteile sind Anschluss- und Verbindungsleitungen für AC und DC erhältlich, ebenso Buchsen, Stecker und Türkontaktschalter zum Anschrauben in den Schaltschrankrahmen.

Klimatisierungskomponenten

Die bereits am Markt bewährten Komponentenserien 7T, 7F und 7H für die zuverlässige Klimatisierung von Schaltschränken eignen sich für industrielle Anwendungen aller Art und bilden ein zuverlässiges Gesamtpaket zum Schutz der Elektronikkomponenten aus einer Hand: Die Thermostate und Hygrostate der Serie 7T überwachen die Temperatur beziehungsweise Luftfeuchte im Schaltschrank.

Neuestes Mitglied in der 7T-Familie ist das kompakte Multifunktions-Thermo-/Hygrostat des Typs 7T.51, das mit einer Betriebsspannung von 110 bis 240 V AC/DC arbeitet und einen Schließerkontakt besitzt, der bis zu 10 A schalten kann. Die Schaltpunkte für Temperatur und relative Luftfeuchte können getrennt voneinander mit Potentiometern eingestellt werden – dabei sind Temperaturen von +10 °C bis +60 °C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50 bis 90 Prozent möglich.

Die Überhitzung in Schaltschränken resultiert nicht ausschließlich aus der Umgebungstemperatur, sondern oftmals auch aufgrund von Verlustleistung. Die einfachste Methode für die Klimatisierung ist die Verwendung von Filterlüftern der Serie 7F: Sie werden in eine Öffnung des Gehäuses eingebaut und sorgen für den Austausch der warmen Luft im Inneren des Schaltschranks durch die kühlere Außenluft. Je nach Typ verfügen sie über eine freiblasende Luftleistung von 24 m3/h bis zu 630 m3/h und sind in Varianten für 24 V DC, 120 V AC und 230 V AC erhältlich.

Muss das Innere des Gehäuses tatsächlich geheizt werden, bietet sich die Heizgeräteserie 7H an, die Finder zuletzt um den Typ 7H.51 erweitert hat: Er ist mit einer Heizleistung von 250 W oder 400 W erhältlich und kann damit auch in größeren Schaltschränken eingesetzt werden. Ein PTC-Heizwiderstand gewährleistet eine sichere Temperaturbegrenzung – eine Überhitzung ist ausgeschlossen.

Das integrierte Gebläse mit einer Luftleistung von 30 m3/h verteilt die warme Luft innerhalb des Gehäuses, sodass alle Bereiche gleichermaßen vor Kondensation geschützt sind. Die Heizgeräte sind berührungssicher und hinterlassen somit keinerlei Verbrennungen auf der menschlichen Haut.

Bildergalerie

  • Die energiesparenden LED-Schaltschrankleuchten der Serie 7L sorgen für die optimale Beleuchtung im Schaltschrank – für mehr Komfort und Sicherheit.

    Bild: Finder

  • Zur Serie 7T von Finder gehören Thermostate und Hygrostate für die exakte Überwachung der Temperatur und Luftfeuchte im Schaltschrank. Auf diese Weise lassen sich Kondensation und Überhitzung vermeiden.

    Bild: Finder

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel