Auf dem B&R-Stand präsentiert B&R Lösungen zur Vernetzung von Maschinen, durch das drohende Stillstände frühzeitig erkannt werden sollen.

Bild: B&R

Monitoring und Analytics Kunststoffmaschinen effizient vernetzen

03.10.2019

Auf der K 2019 zeigt B&R Lösungen wie eine permanente Zustandsüberwachung und den Asset Performance Monitor, die Herstellern und Betreibern von Kunststoffmaschinen eine vorausschauende Wartung ermöglichen. Die Unterstützung aller Euromap-Informationsmodelle vereinfacht dabei die Implementierung.

Neben den Gesamtlösungen für die Maschinenautomatisierung präsentiert B&R ein Portfolio, das durch Vernetzung, Monitoring und Datenanalyse einen kostentechnischen Mehrwert für die Kunststoffindustrie schaffen soll. Für den Datenaustausch von Maschinen untereinander und mit übergeordneten Systemen sorgt die Unterstützung aller Euromap-Informationsmodelle.

Auf Basis der gesammelten Daten ist zum Beispiel eine permanente Zustandsüberwachung möglich, die den Verschleißgrad einzelner Bauteile ermittelt und über einen notwendigen Austausch vor Ausfall informieren kann. Dadurch können Ertragseinbußen durch ungeplante Stillstandszeiten und kostenintensive Wartungsaufwände minimiert werden.

Maschinendaten im Blick

Zudem bietet der Asset Performance Monitor Maschinenbauern und -betreibern die Möglichkeit, die installierte Maschinenbasis im Blick zu behalten. Die Applikation sammelt Daten und stellt sie für Verfahren wie Machine Learning, Big-Data-Analysen und Business Intelligence zur Verfügung. So lässt sich Verbesserungspotenzial bei Maschinen erkennen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel