PULS GmbH

Solidarität in Zeiten der Corona-Pandemie: Durch die kostenlose Lieferung von Netzteilen und DC-USVs unterstützt Puls Hersteller von Beatmungsgeräten.

Bild: Puls

Maßnahmen gegen Corona Kostenlose Netzteile und USVs für Beatmungsgeräte

22.04.2020

Ein Münchner Hersteller von Elektrogeräten unterstützt die Bekämpfung der Corona-Pandemie durch die kostenlose Abgabe von Netzteilen und DC-USVs für Beatmungsgeräte. Erste Projekte wurden bereits in Deutschland, Tschechien und England realisiert.

Sponsored Content

Mit der Bereitstellung seiner Produkte will der Hersteller Puls die Initiativen zur schnellen Versorgung der Krankenhäuser mit lebenswichtigen Beatmungsgeräten fördern. Konkret bietet Puls dazu eine Kombination aus dem kompakten 240-W-DIN-Rail-Netzteil CP10.241-M1 (24 V / 10 A) mit Medizinzulassung und der unterbrechungsfreien Stromversorgung vom Typ UBC10.241 mit dem Single-Battery-Concept und der eingebauten Batterie an. In Kürze soll auch die Stromversorgung CP5.241-M1 (24 V / 5 A) mit Medizinzulassung erhältlich sein.

Die kleine Bauform und die sofortige Verfügbarkeit waren für diese Projekte entscheidend. Zusätzlich fährt Puls die Fertigungsmengen für diese Produkte trotz der aktuell schwierigen Logistiksituation stark nach oben. Mit seinen gut gefüllten Bauteil- und Gerätelager ist das Unternehmen laut eigenen Angaben auch in der aktuellen Situation schnell lieferfähig.

Höchste Schutzstufe für Patienten und Bediener

Die CP-Medizingeräte erfüllen alle Anforderungen, die in den Normen IEC 60601-1, 3rd Edition und IEC 60601-1-2, 4th Edition definiert sind. Die Stromversorgungen bieten eine doppelte Maßnahme zum Schutz der Patienten (2 MOPP, Means Of Patient Protection) und Bediener. Auch die EMV-Prüfung wird ohne zusätzliche Maßnahmen wie externe Filter vollständig erfüllt.

Lebenswichtige Geräte als Spende

Bernhard Erdl, Geschäftsführer und Inhaber von Puls, möchte mit schnellen Sachspenden einen effektiven Beitrag zu den verschiedenen Initiativen zur Bekämpfung der Auswirkungen von Covid-19 und zur Rettung von Menschenleben leisten. Weitere Projekte will das Unternehmen laut Erdl gerne unterstützen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel