publish-industry Verlag GmbH

Dr. Gunther Kegel, ZVEI-Präsident elect und CEO von Pepperl+Fuchs, ist Speaker auf dem INDUSTRY.forward Summit 2020.

Bild: publish-industry Verlag GmbH

Keynote auf dem INDUSTRY.forward Summit 2020 „Klimaschutz ist nicht durch Verzicht, sondern durch Innovationen machbar“

04.08.2020

Auf dem INDUSTRY.forward Summit 2020 spricht Dr. Gunther Kegel, ZVEI-Präsident elect und CEO von Pepperl+Fuchs, über: „Innovation schützt Klima   – Wir müssen die Ökonomie in den Dienst der Ökologie stellen!“

Sponsored Content

„Klimaschutz ist machbar, nicht durch Verzicht, sondern durch die Anwendung innovativer Technologien.“ Dieser Überzeugung ist Dr. Gunther Kegel, designierter ZVEI-Präsident und CEO von Pepperl+Fuchs. Er mahnt: „Nur durch konsequente Elektrifizierung und Digitalisierung können die ambitionierten Klimaziele erreicht werden.“ Das gilt insbesondere für die klimarelevanten Bereiche Verkehr und Gebäude, die hohe Potenziale zur Emissionsminderung aufweisen. „Wir brauchen die passenden politischen Rahmenbedingungen, die klimaschonende Technologien so fördern, dass es sich für die Unternehmen lohnt, in sie zu investieren. Viele Technologien, die für den Klimaschutz relevant sind, setzen sich immer noch nicht durch, weil sie preislich nicht konkurrenzfähig sind – das muss dringend  korrigiert werden!“, fordert Kegel. Der ZVEI tritt dafür ein, dass der Kohlendioxidpreis künftig die zentrale Steuerungsgröße ist, um den CO2-Ausstoß dauerhaft zu senken oder gar auf null zu bringen. Zudem soll die EEG-Umlage deutlich gesenkt, perspektivisch sogar abgeschafft werden.  Auf dem INDUSTRY.forward Summit 2020 zeigt der Präsident elect des ZVEI, dass genau jetzt die richtige Zeit ist, gezielt in emissionsmindernde Technologien und digitale Infrastruktur zu investieren. Denn um im Kampf gegen den Klimawandel erfolgreich zu sein, müssen technologische Innovationen auch hierzulande mehr zur Anwendung kommen (können). Er gibt zu bedenken: „Wenn wir Leitanbieter für klimaschonende Technologien sein wollen, müssen wir auch Leitmarkt sein können.“ Klimaschutz ist mit innovativen Lösungen der Elektroindustrie machbar – auch wirtschaftlich. 

Vita

Dr.-Ing. Gunther Kegel ist Präsident des VDE sowie ZVEI und darüber hinaus CEO bei Pepperl + Fuchs. Seine Laufbahn bei Pepperl + Fuchs begann er schon im Jahr 1990. Bis er 2001 zum Vorsitzenden der Geschäftsführung berufen wurde, hatte er zahlreiche leitende Positionen innerhalb des Unternehmens inne. Des Weiteren ist Herr Dr.-Ing. Kegel äußerst aktiv im Zentralverband der Elektroindustrie Deutschland (ZVEI). Von 2007 bis 2019 war er dort Vorsitzender des Fachverbandes Automation, seit 2017 Vizepräsident des Verbands und ist nun Präsident elect.

Zum ZVEI:

Der ZVEI ist einer der wichtigsten Industrieverbände Deutschlands. Er vertritt die Interessen einer Hightech-Branche mit einem sehr breit gefächerten und äußerst dynamischen Produktportfolio.​​​​​ Der ZVEI setzt sich für die gemeinsamen Interessen der Elektroindustrie in Deutschland und auf internationaler Ebene ein. Getragen wird dieses Engagement von rund 160 Mitarbeitern im Hauptamt und über 5.000 Angehörigen der Mitgliedsunternehmen im Ehrenamt.

Die Mitgliedsunternehmen im ZVEI beschäftigen rund 90 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Elektroindustrie in Deutschland. Unter seinen Mitgliedern finden sich Global Player genauso wie Mittelständler und Familienunternehmen.

Der ZVEI repräsentiert mit seinen 22 Fachverbänden und vier korporativen Mitgliedern eine Branche mit 193,5 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2018 und rund 890.000 Beschäftigten. Mit den noch einmal 766.000 Mitarbeitern außerhalb Deutschlands ist die Wertschöpfung der Elektroindustrie global vernetzt. 

Zu Pepperl+Fuchs:

Pepperl+Fuchs ist als Pionier und Innovator im elektrischen Explosionsschutz und der Sensorik bekannt. Mit seinen weltweit 6300 Mitarbeitern, erwirtschaftete das Unternehmen 2019 rund 715 Millionen Euro.

Speaker

Agenda

Tickets

Verwandte Artikel