Embedded World

Vom 25. bis zum 27. Februar 2020 präsentieren Anbieter in insgesamt sieben Hallen ihre Embedded-Lösungen.

Bild: Embedded World

Vorschau auf die Embedded World 2020 Embedded-Messe öffnet wieder ihre Türen

12.02.2020

Vom 25. bis zum 27. Februar 2020 findet im Messezentrum Nürnberg wieder die Embedded World statt. Über 1.100 Aussteller präsentieren Embedded Soft- und Hardware, Tools, Dienstleistungen und Systeme zu den Fokusthemen Internet of Things, Intelligent Systems, Software Engineering, sowie Functional Safety und Security. Erstmals dabei ist dieses Jahr auch ein Sonderbereich für Embedded-Vision-Systeme.

Sponsored Content

Seit nunmehr 18 Jahren ist die Embedded World jährlicher Treffpunkt der Embedded-Community. Nirgendwo anders auf der Welt treffen sich in diesem Umfang und dieser Dichte alle Vertreter der Wertschöpfungskette, um sich über Trends, Innovationen und Fortschritt informieren.

Das Angebotsspektrum reicht in den sieben Messehallen von Soft- und Hardware, über Tools, Dienstleistungen und Systeme bis hin zu System- & Anwendungs-Software. Dieses Jahr stehen Messe und Konferenz unter dem Motto Connecting Embedded Intelligence.

Fokusthemen und neue Area

Die Embedded World überschreitet 2020 erneut die Ausstellungsfläche des Vorjahres und vergrößert sich somit um eine Halle. „Die Embedded World entwickelt sich kontinuierlich auf hohem Niveau. Wir erwarten im Februar an die 1.150 Aussteller und rund 30.000 Besucher aus aller Welt. Bei den beiden Konferenzen freuen wir uns auf eine ebenfalls steigende Teilnehmerzahl.“, so Benedikt Weyerer, Leiter Embedded World, Nürnberg Messe.

Fokusthemen der Veranstaltung sind unter anderem: Internet of Things, Intelligent Systems sowie Software Engineering, Energieeffizienz als auch Functional Safety und Security.

Die beiden Konferenzen, Electronic Displays Conference und die Embedded World Conference, finden wieder zeitgleich zur Messe statt. Mit fast 180 Stunden intensiver Wissensvermittlung untermauert die Veranstaltung ihren Leitanspruch auch in Sachen Performance und Qualität.

Fachwissen auf den Punkt: Von Experten für Experten

Expertpanels zu Embedded Vision, zu Safety & Security – „Safe for the Future“ und Embedded Intelligence liefern den Fachbesuchern in den Foren dediziertes Expertenwissen und die Möglichkeit sich an den Diskussionen zu beteiligen.

Die Sonderpräsentationen machen das theoretische Fachwissen in den Hallen für die Besucher erlebbar: Electronic Displays Area, M2M Area, Safety & Security Area. Premiere feiert dieses Jahr die Embedded Vision Area. Hier präsentieren sich erstmals 12 Aussteller.

Der Nachwuchs im Fokus

Traditionell gilt unser besonderer Augenmerk den Newcomern und dem Nachwuchs der Embedded-Community beispielsweise mit dem Embedded World Student Day.

Seit über zehn Jahren versammelt sich die Community im Frühjahr auf der Embedded World in Nürnberg, um sich über die Neuheiten rund um Embedded-Systemtechnologien zu informieren. Die Hochschüler der relevanten Studiengänge gehören zum festen Bestandteil der Veranstaltung.

Der Embedded-Nachwuchs kann sein Netzwerk und Know-how während des Student Days am 27. Februar 2020 erweitern. Das vielseitige Programm wird durch die Keynote von Prof. Dr. Jana Koehler, CEO des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI), abgerundet.

Ebenso wichtig sind für die Veranstaltung junge, innovative Unternehmen, die sich auf einem vom BMWi geförderten Gemeinschaftsstand sowie in der Start-up Area präsentieren.

Kostenfreier Zutritt zur Embedded World 2020

Mit dem Gutscheincode ew20future können sich Messebesucher ihre kostenfreie Eintrittskarte zur Embedded World 2020 sichern. Der Code kann hier eingelöst werden. Sie erhalten nach Registrierung umgehend ein elektronisches Ticket für den schnellen, direkten Zugang auf die Embedded World.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel