Die neuen Industrial Ethernet Switches sind sowohl als 19-Zoll-große Varianten für Netzwerkschränke verfügbar als auch als Kompaktmodelle.

Bild: Siemens

Industrielle Netzwerke Neue Generation von Switches stärkt OT-/IT-Kollaboration

02.11.2022

Die nächste Generation der industriellen Netzwerke verbindet die OT und die IT für eine flexiblere und sicherere Produktion. Siemens zeigt die neue Serie erstmalig auf der diesjährigen Messe SPS in Nürnberg.

Die zunehmende Vernetzung von Maschinen, Steuerungen und IT-Systemen in Industrieanlagen führt zu immer komplexeren Netzwerken auf Fertigungsebene. Um einen zuverlässigen Datenaustausch zu gewährleisten, werden leistungsstarke Industrial Ethernet Switches mit hoher Portanzahl und Datenraten benötigt. Zu diesem Zweck hat Siemens jetzt die Industrial Ethernet Switches seiner Serie Scalance XC-/XR-300 erneuert und um zusätzliche Funktionen für industrielle Netzwerke der nächsten Generation aufgerüstet.

Neu verfügbar sind sogenannte managed Layer 2-Switches aus der Produktfamilie der Scalance X Industrial Ethernet Switches – sowohl als Kompaktmodelle als auch als 19-Zoll-große Varianten für Netzwerkschränke. Die neuen Switches ersetzen damit das Portfolio der aktuellen Scalance X-300 Reihe und führen die Modellbezeichnung Scalance XC-/XCM-300 in der Kompaktversion sowie Scalance XR-/XRM-300 in der 19-Zoll-Version.

Hardware im Bestand per Softwareupdate zukunftssicher machen

Die Switches der neuen Scalance XC-/XCM-300- und Scalance XR-/XRM-300-Serie verfügen über eine hohe Portdichte, wodurch sich viele Geräte innerhalb großer Netzwerkinfrastrukturen anbinden lassen. Dank ihrer Ports mit hohen Bandbreiten (bis zu 10 Gbit/s) ermöglichen die neuen Modelle zudem verschiedene OT-Netzwerkanwendungen für Daten, Sprache, Video und Profinet. Industrieunternehmen profitieren außerdem von einer Migrationsoption auf die neue Switch-Generation: Demnach ist der Umstieg möglich für alle ab dem Jahr 2022 eingeführten Modelle der Reihen Scalance XC- oder XR-300 mit dem langjährig bestehenden Betriebssystem sowie Scalance XCM- oder XRM-300, die über ein neues Betriebssystem verfügen.

Die jeweiligen Betriebssysteme müssen hierfür per Softwareupdate aktualisiert werden. Dies bedeutet, dass Anwender keine Geräte austauschen müssen, um die neuesten Anforderungen zu erfüllen. Zudem sollen Software-Updates mit dem neuen Betriebssystem künftig schneller umgesetzt werden.

Time-Sensitive Networking macht industrielle Netzwerke flexibler und sicherer

„Mit den neuen Industriel Ethernet Switches aus der Scalance X-300er-Serie machen Anwender die Vernetzung ihrer Industrieanlagen so zukunftssicher wie möglich“, sagt Jens Geider, Portfolio Owner für Scalance. So verfügen die Modelle der Scalance XCM-300 sowie Scalance XRM-300-Serie neben den etablierten Basisfunktionen künftig über Technologieinnovationen wie Time-Sensitive Networking (TSN), Edge-Funktionalitäten sowie stoßfreie Redundanz für eine erhöhte Echtzeitkommunikation und Betriebssicherheit.

„Die Kollaboration von OT und IT in Industrieanlagen schreitet auf allen Netzwerkebenen voran. Mit den Industrial Ethernet Switches werden OT-Netzwerke einfach an die IT angebunden und ermöglichen damit eine flexiblere Produktion“, so Geider. Für die Netzwerksicherheit sorgen zudem integrierte Security-Funktionen wie SSH- und SSL-Protokolle zum Schutz vor unerlaubten Netzwerkzugriffen und Konfigurationen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel