Magic Software Enterprises (Deutschland) GmbH

Bei der zunehmenden Digitalisierung geht es um die Zukunft des produzierenden Gewerbes.

Bild: Magic Software

Vorteile der Verknüpfung von IT und Fertigung Industrie 4.0 als Zukunft der industriellen Fertigung

03.03.2020

Viele Unternehmen haben bereits erfolgreich die ersten Schritte in Richtung industrielle Digitalisierung unternommen, doch einige Mittelständler hadern mit einer unternehmensweiten Implementierung von Industrie 4.0 Technologien. Das liegt speziell an Problemen mit Datensilos, Legacy-Systemen und der IT-Kapazität. Doch genau diese Probleme kann Industrie 4.0 beheben.

Sponsored Content

Das Thema Industrie 4.0 rückt branchenübergreifend, aber vor allem in Produktion und Fertigung immer weiter in den Fokus. Laut dem Industrie-4.0-Barometer 2019 haben viele Unternehmen bereits erfolgreich die ersten Schritte in Richtung industrielle Digitalisierung unternommen, einige haben sogar die ersten Pilotprojekte umgesetzt. Die Zielsetzung liegt hier sehr deutlich auf geringeren Kosten sowie effizienteren Prozessen.

Dennoch hadern auch immer noch viele Mittelständler mit einer unternehmensweiten Implementierung von Industrie 4.0 Technologien, aufgrund von Legacy-Systemen und Datensilos. In über der Hälfte der Unternehmen fehlen den IT-Abteilungen außerdem die Kapazitäten zur Umsetzung, da sie mit dem Tagesgeschäft bereits mehr als ausgelastet sind.

Doch genau diese Probleme kann Industrie 4.0 beheben. Es geht um weit mehr als nur darum, Maschinen zu vernetzen. Es geht um die Zukunft des produzierenden Gewerbes. Die Verknüpfung von IT und Fertigung eröffnet neue Möglichkeiten in der Produktionstechnik, ermöglicht neue Geschäftsmodelle, eliminiert Datensilos und steigert deutlich die Produktivität.

So passen Industrie 4.0 und Legacy-Systeme zusammen

Der rasante technologische Fortschritt fordert viele mittelständische Produktionsunternehmen heraus, die Legacy-Systeme, ältere Maschinen und Anlagen einsetzen. Viele Mittelständler nutzen ältere Maschinen und Systeme, die sich bewährt haben und oft geschäftskritisch für ihren Betrieb sind.

Was die meisten nicht wissen: Altsysteme lassen sich größtenteils für Industrie 4.0 modernisieren. Der Einsatz von IoT-Sensoren ist an jeder Maschine möglich und verbessert das automatische Erfassen von Daten aller Maschinen in der Fertigung. Effektivität und Funktionalität erhöhen sich deutlich durch die daraus resultierende vorausschauende Wartung und verbesserte Kontrolle.

Datensilos schaden der Effizienz

Daten, die für alle Beteiligten zugänglich sind, sind notwendig, um einen reibungslosen Produktionsablauf und eine effektive Kommunikation zu gewährleisten. Der Zugang zu Daten ermöglicht, den wachsenden Kundenanforderungen gerecht zu werden und die Lieferzeiten zu verbessern.

Informationssilos sind zur Geißel der modernen Fertigung geworden, da sie die Fähigkeit des Unternehmens, datengesteuerte Entscheidungen zu treffen, einschränken. Diese Silos entstehen durch getrennte Datenquellen und führen zu Ineffizienzen im gesamten Herstellungsprozess, von der Produktion bis hin zur gesamten Lieferkette.

Die vernetzte Fertigung mit freiem Informationsfluss ermöglicht ein optimales Management von OEE und Bestand, eine vorausschauende Wartung und eine vollständige Transparenz für Ihre Kunden. Silos gehören der Vergangenheit an, der Datenfluss ist frei und die Produktivität steigt, bestehende Kunden werden zufrieden gestellt und neue Kunden gewonnen.

Datenintegration als Schlüssel zum Wettbewerb

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, forcieren produzierende Unternehmen den Übergang zur Industrie 4.0. Die Industrie-4.0-Technologien ermöglichen es produzierenden Unternehmen, Maschinen und Systeme von mehreren Standorten zu verknüpfen, physische Daten in digitale Daten umzuwandeln, sie zu analysieren und gemeinsam zu ihrem Vorteil zu nutzen.

Dies führt zu vollständig verbundenen Fertigungsbetrieben, in denen jeder Aspekt der Lieferkette für Entscheidungsträger sichtbar ist. Mit der heutigen Technologie können mittelständische produzierende Unternehmen schnell und einfach an der industriellen Revolution 4.0 teilnehmen, mit maßgeschneiderten, unternehmenstauglichen Lösungen und ohne bestehende Legacy-Systeme zu ersetzen.

Produzierende Unternehmen, die Industrie 4.0 implementiert haben, haben dadurch einen großen Vorteil gegenüber denen, die noch keine Industrie 4.0 Technologien nutzen.

Verwandte Artikel