Das Funktionsprinzip der aktiv/inaktiv Not-Halt-Geräte: Ist das mit der festverbauten Not-Halt-Taste ausgestattete Anlagenteil – beispielsweise als Modul einer Fertigungsstraße – in Betrieb, ist der Betätiger aktiv und zeigt seine Einsatzbereitschaft über eine rote Beleuchtung an. Wird das Modul aus der Fertigungsstraße genommen, ist die Not-Halt-Taste inaktiv, wird nicht mehr beleuchtet und bleibt grau.

Bild: Schlegel

Not-Halt-Gerät mit Statusanzeige Im aktiven Zustand rot beleuchtet

26.11.2019

Grau für den inaktiven Status, rot für aktiv: Die Not-Halt-Geräte von Schlegel zeigen den aktuellen Betriebszustand an und verfügen über eine integrierte Diagnoseeinheit. Diese überprüft laufend den Beleuchtungszustand und stellt somit die Erkennbarkeit eines aktiven Not-Halt-Tasters sicher.

Das aktiv/inaktiv Prinzip des Not-Halt-Tasters mit der Bezeichung SIL_QRBDUVOOM125 von Georg Schlegel basiert auf der Norm EN ISO 13850:2015. Sie erlaubt, den aktuellen Betriebszustand von Not-Halt-Geräten auch durch entsprechende Beleuchtung anzeigen.

Um das Verwechseln von aktiven/inaktiven Not-Halt Geräten zu verhindern und dadurch die Arbeitssicherheit zu erhöhen, hat Schlegel Not-Halt-Geräte entwickelt, die den aktiven und inaktiven Zustand nach diesem Prinzip signalisieren können. Der Pilzknopf der neuen aktiven/inaktiven Not-Halt-Geräte wird nicht mehr rot eingefärbt, sondern besteht aus einem halbtransparenten Grauton.

Sicherheit durch Statusanzeige

Durch die Transparenz kann der Pilz im aktiven Zustand rot beleuchtet werden und ist dadurch eindeutig als funktionierender Not-Halt erkennbar. Ist der Not-Halt inaktiv, bleibt der Schaltknopf unbeleuchtet und grau. Das versehentliche Betätigen eines scheinbar aktiven Not-Halt wird somit im Notfall vermieden, da dieser nicht mehr als Not-Halt wahrgenommen wird. Das Wegschließen oder Abdecken eines inaktiven Not-Halt ist dadurch nicht mehr notwendig.

Das Not-Halt-Sortiment von Georg Schlegel umfasst eine Vielzahl an Betätigern, die sich in Größe, Form und Einsatzbereich unterscheiden. Möglich sind Einbauöffnungen mit einem Durchmesser von 16,2 mm, 22,3 mm und 30,5 mm sowie 23 x 23 mm, 24 x 24 mm und 26 x 26 mm. Des Weiteren erfüllen die Geräte die Schutzarten IP65 bis IP69K. Fast alle Not-Aus-Taster können als Dreh- oder Zugentriegelung umgesetzt werden.

Darüber hinaus erlauben die Not-Halt-Geräte die zuverlässige Funktion bei Spannungen bis zu 440 V und für die immer häufiger geforderten Kleinspannungen. Dies wird durch die Selbstreinigungsfunktion der Kontakte und für guten Kontaktdruck dimensionierte Federn gewährleistet. Zur Auswahl stehen Kontakte mit Goldauflage oder aus Silber. Alle Kontaktgeber für Schraub-, Flachsteck-, Cage-Clamp- oder Schnellanschlüsse sind zwangsöffnend nach EN 60947-5-1 und ein- oder zweikanalig verfügbar.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel