GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG

Der aus Polypropylen im Reinraum hergestellte Ventilkörper ist bis 50 kGy gamma-sterilisierbar und trennt durch eine verschweißte TPE-Membrane das Betriebsmedium hermetisch von der Umgebung und vom Antrieb ab.

Bild: Gemü

Regelbares Membranventil Einweg - aber kein Wegwerf-Produkt

13.10.2016

Der Ventil-Anbieter aus Ingelfing hat das laut Herstellerangaben weltweit erste regelbare Single-Use Membranventil Sumondo entwickelt. Die Produktreihe umfasst neben einer pneumatisch betätigten Variante ab sofort auch eine manuell betätigte Version.

Sponsored Content

Der Trend zu vereinfachten Anlagendesigns im Upstream- und Downstream-Bereich sowie die effektive Vermeidung von Kreuzkontaminationsrisiken räumen der Single Use - vor allem in der pharmazeutischen Verfahrenstechnik - einen immer wichtigeren Stellenwert ein. Insbesondere bei der Herstellung kleinerer Batchgrößen, welche zum Beispiel in Forschungs- und Pilotanlagen benötigt werden, kommt Single Use immer mehr zum Einsatz.

Bei Gemü Sumondo werden Ventilkörper und ein Antrieb aus Kunststoff durch einen definierten Vorgang miteinander verbunden. Nach dem Anwendungsprozess wird lediglich der Ventilkörper abgetrennt, der Antrieb selbst verbleibt für die Mehrfachnutzung in der Anlage.

Der aus Polypropylen im Reinraum hergestellte Ventilkörper ist bis 50 kGy gamma-sterilisierbar und trennt durch eine verschweißte TPE-Membrane das Betriebsmedium hermetisch von der Umgebung und vom Antrieb ab. Das Medium bleibt durch die verschweißte Membrane nicht nur während des Betriebs von der Umgebung geschützt, sondern auch nach der Demontage des Ventilkörpers.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel