Google Cloud und Keysight arbeiten zusammen, um Cloud Native 5G einzuführen und eine bessere Konnektivität am Edge zu ermöglichen.

Bild: iStock, PHOTOGraphicss

Partnerinitiative von Google Cloud 5G-Dienste am Netzwerk-Edge unterstützen

07.09.2021

Die Partnerinitiative von Google Cloud, die sich darum dreht, die agile Orchestrierung neuartiger 5G-Dienste am Netzwerk-Edge zu unterstützen, gewinnt mit Keysight einen neuen Partner. Dadurch soll ein Cloud-zentriertes 5G-Ökosystem zur Vernetzung der softwaregesteuerten Infrastruktur des Funkzugangsnetzes vom Edge bis zum Core ermöglicht werden.

Eine wachsende Zahl von Mobilfunkbetreibern nutzt Cloud- und Edge-Computing, um Hochgeschwindigkeits-, Niedriglatenz- und sichere Konnektivität an den Netzwerk-Edge zu bringen und gleichzeitig die operative Effizienz zu optimieren. Keysight hat sich der Partnerinitiative von Google Cloud angeschlossen, um ein Cloud-zentriertes 5G-Ökosystem zu ermöglichen, das eine softwaregesteuerte Infrastruktur des Funkzugangsnetzes (RAN) vom Edge bis zum Core verbindet.

Neuerungen am Edge des Netzes

„Als Google Cloud-Partner wird Keysight Service-Provider bei der Umstellung auf Cloud- und Edge-Computing unterstützen, was für die Bereitstellung fortschrittlicher Anwendungen und Einsatzbereiche wie Streaming Media, Cloud Gaming, vernetzte Fahrzeuge, private drahtlose Netzwerke und immersive Erlebnisse erforderlich ist“, sagt Scott Bryden, Vice President der Operator Industry Solutions Group von Keysight. „Die Lösungen von Keysight für drahtlose und drahtgebundene Technologien ermöglichen es Hyperscalern und Mobilfunkbetreibern, einheitliche, heterogene Netzwerke zu schaffen, die ein breites Spektrum von Einsatzbereichen, Anforderungen und Anwendungen unterstützen.“

Telekommunikationsunternehmen verlagern den Netz- und Anwendungsbetrieb auf Cloud-native, containerbasierte Lösungen. 5G-Implementierungen im Standalone-Modus (SA) unter Verwendung handelsüblicher Hardware mit offenen Standardschnittstellen beschleunigen die Virtualisierung von RAN-Architekturen und Netzwerk-Slicing-Technologie. Diese digitale Transformation ermöglicht Neuerungen am Edge des Netzes mit Echtzeit-Datenverarbeitung, die näher am Ort der Datenerfassung und -nutzung stattfindet.

„Geringe Latenzzeiten beim Zugriff auf Cloud-Funktionen und -Anwendungen werden für Unternehmen, die am Netzwerk-Edge arbeiten, immer wichtiger“, sagt Tanuj Raja, Global Head, Strategic Partnerships bei Google Cloud. „Wir freuen uns, mit Keysight zusammenzuarbeiten, um Service-Providern bei der schnellen und kosteneffizienten Einführung von Cloud Native 5G zu helfen und letztlich eine bessere Konnektivität für Kunden am Edge zu ermöglichen.“

Konnektivitätsdienste am Netzwerk-Edge orchestrieren

Keysight bietet eine breite Palette von Lösungen für die Validierung früher Designs, Systeminteroperabilität und -leistung, Netzwerk- und Endpunktsicherheit sowie die Einhaltung von 3GPP- und O-RAN-Spezifikationen.

Das End-to-End-Lösungsportfolio von Keysight, das auf einheitlichen Hardware- und Softwareplattformen aufbaut, ermöglicht ein Cloud-zentriertes Ökosystem, um das Einrichten von Multi-Access Edge Computing (MEC), Network Function Virtualization (NFV) und Künstlicher Intelligenz (AI) zu beschleunigen. Dies ermöglicht Mobilfunkbetreibern die sichere Orchestrierung drahtloser Konnektivitätsdienste am Netzwerk-Edge.

Verwandte Artikel