Die FMB hätte vom 4. bis 6. November 2020 stattfinden sollen.

Bild: Easyfairs Deutschland
1 Bewertungen

Reaktion auf steigende Infektionszahlen FMB – Zuliefermesse Maschinenbau 2020 abgesagt

30.10.2020

Die Veranstalter der FBM gaben bekannt, dass die Messe nicht wie geplant mit dem neuen Hygienekonzept stattfinden kann. Grund dafür ist die steigende Zahl der Corona-Infektionen.

Bis in den Oktober hinein waren die Veranstalter der FMB – Zuliefermesse Maschinenbau optimistisch, eine sichere Messe veranstalten zu können. Mehr als 300 Aussteller freuten sich auf einen Neubeginn der Messe-Aktivitäten, die Besucheranmeldungen entwickelten sich erfreulich.

Buchungen auf 2021 verschoben

Mit dem starken Anstieg der Infektionszahlen wandelte sich das Bild dramatisch. Die Veranstalter handelten und boten den Ausstellern an, ihre Buchung auf die FMB 2021 zu übertragen.

Die gute Nachricht: Nahezu alle Aussteller haben dieses Angebot angenommen, es gibt daher bereits jetzt eine sehr starke Ausstellerbasis für die FMB 2021. Bestätigt wurde dieses Vorgehen durch den jetzt verhängten Lockdown für die Messewirtschaft.

Die nächste FMB wird vom 10. bis 12. November 2021 im Messezentrum Bad Salzuflen, ergänzt um neue hybride Formate.

Kooperationsbörse weiterhin geöffnet

Nutzen können Aussteller und Interessierte nach wie vor die internationale Kooperationsbörse des B2B-Matchmaking. Sie wird von der NRW.BANK und Zenit im Netzwerk NRW.Europa in Kooperation mit der Kreiswirtschaftsförderung Lippe organisiert.

Der Zugang dazu bleibt auf der FMB-Website offen, der „Matchmaking“-Prozess der Kontaktanbahnung findet vollständig digital statt.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel