Die Messermühle Pulverisette 11 in Standard-Ausführung.

Bild: Fritsch / Video: Fritsch

Messermühle für die Probenvorbereitung Fein und homogen zermahlen

14.03.2019

Die Messermühle Pulverisette 11 soll in kürzester Zeit homogene Proben liefern. Sie kann für unterschiedliche Materialien genutzt werden, egal ob trocken, feucht, weich, mittelhart, faserig oder ölig. Damit lässt sich die Mühle für diverse Produkte von Fleisch bis hin zur Schokolade einsetzen.

Die Pulverisette 11 ist so konstruiert, dass jede beliebige Teilprobe bereits repräsentativ für die Gesamtprobe ist. Damit gewährleistet sie aussagekräftige Analysen in der Probenvorbereitung und eignet sich für den Einsatz in den Bereichen Lebens- und Futtermittelprüfung, Land- und Forstwirtschaft, Biologie, Pharmazie und Chemie.

Messer und Behälter je nach Anwendung wählen

Das Standard-Messer aus rostfreiem Stahl kann wegen seiner vier Schneiden für die Zerkleinerung nahezu aller Materialien eingesetzt werden. Zur Zerkleinerung von spröden, harten Proben empfiehlt sich das Sichelmesser aus rostfreiem Stahl. Sollen besonders faserige, zähe oder sehnige Proben zerkleinert werden, wie beispielsweise Fisch, Fleisch, Spargel oder Bambus, so ist das Sichelmesser mit Wellenschliff die richtige Wahl.

Auch bei den Mahlbehältern mit 1,4 l steht neben dem Standard-Mahlbehälter aus kratzfestem Polycarbonat ein Mahlbehälter aus rostfreiem Stahl 316L zur kryogenen Zerkleinerung und zur Zerkleinerung harter Proben zur Auswahl. Für eine lebensmittelechte Analyse und den Nachweis von Polymeren kommt ein Glasbehälter, zur Zerkleinerung von ölhaltigen Proben und zur BPA-freien Probenaufbereitung einer aus Eastman Tritan Copolyester zum Einsatz.

Autoklavierbar und leicht zu reinigen

Mit dem frei justierbaren Vario-Deckelsystem können Sie das Mahlraumvolumen auf bis zu 0,54 l verkleinern und die Probe zu Beginn und jederzeit während der Zerkleinerung manuell komprimieren und auflockern. Mahlbehälter, Deckel und Messer der Pulverisette 11 lassen sich problemlos im Geschirrspüler reinigen. Je nach Ausführung sind die probenberührenden Teile wie Mahlbehälter, Deckel und Messer autoklavierbar.

Schwierige Proben wie Gummibärchen, Schokolade oder Kunststoffspielzeug lassen sich zur Zerkleinerung direkt im Mahlbehälter aus rostfreiem Stahl 316L mit flüssigem Stickstoff verspröden. Die Probe bleibt zu 100 Prozent kalt. Für sicheren Schutz vor Kontamination empfiehlt sich dazu der Spezialdeckel mit Single-Use-Siebeinsatz.

Programme einspeichern und Software-Bedienung

Zudem gibt es die Möglichkeit, bis zu 20 Standard Operating Procedures (SOP) zu programmieren und zu speichern. Pro SOP können bis zu 15 Mahlsequenzen programmiert werden. Über die integrierte USB-Schnittstelle können alle gespeicherten SOPs mit dem SOP-Editor per Laptop aufgespielt, ausgetauscht und gespeichert werden. Er steht kostenlos zum Download auf der Website von Fritsch bereit.

Mit der Software P-11Control kann die Mühle über den USB-Anschluss gesteuert sowie SOPs direkt am angeschlossenen Laptop per Drag & Drop editiert, gespeichert und verwaltet werden. Mit dem integrierten Reportgenerator können Mahlreports revisionssicher erstellt und archiviert werden.

Mehr zum Zubehör für die Pulverisette 11.

Bildergalerie

  • Verschiedene Messer mit vier Schneiden schaffen bis zu 56.000 Schneidvorgänge pro Minute.

    Bild: Fritsch

  • Das autoklavierbares Vario-Deckelsystem dient der sterilen Zerkleinerung.

    Bild: Fritsch

  • Kryogene Zerkleinerung von Schokolade

    Bild: Fritsch

  • Die Software P-11Control zur automatischen Steuerung der Mühle sowie zur Editierung, Speicherung und Verwaltung der SOPs.

    Bild: Fritsch

Verwandte Artikel