IEP Technologies GmbH REMBE® GmbH Safety + Control

Der Messestand der Ricoh Sicherheitstechnik auf der Powtech 2016

Bild: Rico
2 Bewertungen

Safety & Security Explosionsentkopplung gefragt

03.05.2016

Mit Produkten zur Explosionsentkopplung sowie gasdichten Luftabsperrklappen positionierte sich das Schweizer Sicherheitstechnikunternehmen Rico auf dem Technologieforum der diesjährigen Powtech. Insbesondere das Explosionsschutzventil Ventex, welches ebenfalls die Vertriebspartner REMBE, IEP Technologies, TRM Filter und BS&B ausstellten, zog das Interesse der Messebesucher auf sich.

Sponsored Content

Mit dieser Sicherheitslösung bietet das Unternehmen für alle Industriebereiche, in denen entzündbare Stäube, Gase oder hybride Gemische verarbeitet werden und Anlagenteile durch Rohrleitungen miteinander verbunden sind, eine zuverlässige Sicherheitskomponente an. Die Druckwelle, die bei einer Explosion entsteht, presst den Schließkörper an die Schließkörperdichtung, wodurch sich das Ventil umgehend schließt. Die Ausbreitung in benachbarte Anlagenteile wird verhindert und ein hohes Sicherheitslevel aufrechterhalten.

„Neben dieser passiven Entkopplungslösung wurden wir auch konkret nach dem aktiven Entkopplungssystem Ventex ESI-P gefragt. Ein weiteres Thema war die passive Entkopplungslösung Redex Flap und die aktive Variante Redex Slide“, erklärt Daniel Zellweger, Inhaber und Geschäftsführer der Rico Sicherheitstechnik. Redex Flap ist eine passive Explosionsrückschlagklappe für Staubanwendungen mit organischen Stäuben und verhindert die Ausbreitung von Explosionen bei entgegengesetzter Strömungs- und Explosionsrichtung. Der Klappenteller ist im Normalbetrieb geöffnet und wird vom Medium umströmt. Bei einer Explosion sorgt die Druckwelle für einen Verschluss sowie eine Verriegelung, so dass die Ausbreitung von Flammen und Druckwellen direkt gestoppt wird.

Der Explosionsschutzschieber Redex Slide ist für Staubanwendungen mit einen Pred max. von 2,5 bar und einen Kst max.-Wert von 320 ausgelegt und dient dem Schutz druckentlasteter und unterdrückter Systeme. Im Normalbetrieb gewährt die Lösung einen freien Durchgang ohne Druckabfall. Im Ernstfall folgt die Aktivierung eines druckerzeugenden Gasgenerators, welcher den Schieber unmittelbar verschließt.

Verwandte Artikel