Die DTM-Netzteile sind externe AC/DC-Adapter mit Netzstecker/Kaltgeräteanschluss.

Bild: TDK-Lambda

Externe AC/DC-Netzteile Erstmals Adapter mit Kaltgeräteanschluss im Angebot

16.12.2019

Hy-Line Power Components bietet mit den Netzteilen DTM-65D und DTM-65C8 von TDK-Lambda erstmals externe AC/DC-Adapter mit Netzstecker/Kaltgeräteanschluss an. Typische Anwendungsfelder sind die Medizintechnik, Industrieinformatik oder das Labor.

Die DTM-Medizinnetzteile sind mit Ausgangsleistungen bis zu 300 W lieferbar. Die Geräte mit einer Ausgangsleistung bis zu 65 W verfügen über Zulassungen nach IEC 60601-1 für Medizingeräte. Sie erfüllen zudem die neuesten Anforderungen an Energieeffizienz nach EU CoC Tier 2 v5 und US DoE Level VI.

Eigenschaften der neuen Netzteile

Das DTM-65D ist in einem komplett geschlossenen Kunststoffgehäuse ohne Lüftungsschlitze untergebracht und misst 132 mm x 69 mm x 40 mm. Acht verschiedene Ausgangsspannungen (5, 12, 15, 19, 24, 28, 36 und 48 V) stehen zur Auswahl.

Standardmäßig wird das Gerät mit einem vierpoligen DIN-Stecker mit Verriegelung angeboten; auf Anfrage sind auch andere Steckertypen erhältlich. Der Netzeingang erfolgt über einen Kaltgerätestecker nach IEC 320-C14.

Gleichzeitig wird mit dem Modell DTM-65C8 eine Variante mit Schutzisolierung nach Klasse II und Stecker nach IEC 320-C8 angeboten, die zweipolig mit dem Netz verbunden werden können. Zusammen mit dem Weitbereichseingang von 90 bis 264 VAC ist ein globaler Einsatz möglich.

Der Betriebstemperaturbereich erstreckt sich von -20 bis 60 ºC, ab 51 °C mit einem linearen Leistungsderating auf 75 Prozent bei 60 °C. Der durchschnittliche Wirkungsgrad liegt laut Herstellerangaben bei mehr als 89 Prozent (mehr als 87,3 Prozent für das 5-V-Modell) und die Leistungsaufnahme im Leerlauf bei weniger als 0,15 W.

Zulassungen der AC/DC-Adapter

Die Geräte verfügen über Zulassungen nach ANSI/AAMI ES 60601-1, CAN/CSA-C22.2 No. 60601-1-08, IEC/EN 60601-1 und tragen das CE-Zeichen für die Niederspannungs-, EMV- und RoHS-Richtlinien. Sie erfüllen weiter die Anforderungen aus der IEC 60601-1-2 Ausgabe 4:2015, EN 55011-B EMV und FCC Teil 18 Klasse B für Störemissionen und Immunität.

Die Isolationsspannung Eingang/Ausgang beträgt 4.000 VAC (zweimal MoPP) und die Isolationsspannung Eingang/Erde 1.500 VAC. Der Berührungsstrom liegt unter 100 µA und der Ableitstrom unter 300 µA. Die zulässige Betriebshöhe beträgt bis zu 5.000 m.

Bildergalerie

  • Einsatz finden die Netzteile vordergründig in der Medizintechnik.

    Bild: Hy-Line

Verwandte Artikel