compmall GmbH

Durch die M.2-Key-Slots lassen sich schnellste Kommunikationsstandards umsetzen.

Bild: Compmall

Geringer Energieverbrauch und hohe Leistungswerte Embedded Board mit Elkhart Lake CPU für IoT

15.09.2022

Der Industrie-PC-Hersteller bietet mit seinem neuesten Embedded-Board Wafer-EHL ein Board auf höchstem Sicherheitsniveau für den Einsatz in IoT-Anwendungen an. Das Board überzeugt vor allem mit seiner hohen Grafikleistung.

Sponsored Content

Die an der Edge eingesetzten Systeme benötigen immer bessere Konnektivität, mehr Bandbreite, ein höheres Sicherheitsniveau bei gleichzeitig verringerter Latenzzeit. Dafür ist das 3,5-Zoll-Embedded-Board Wafer-EHL von Compmall konzipiert, das mit geringem Energieverbrauch und verbesserten Leistungswerten optimal ist für den Einsatz in Mess- und Analysegeräten, in der Automation, Gebäudeleittechnik, Maschinensteuerung, Energie- und Umwelttechnik und überall dort, wo gute Grafikleistung erforderlich ist.

Ausstattung des Embedded Board

Kern des Embedded Boards bildet der Elkhart-Lake-Prozessor Intel Celeron J6412. Der 10-nm-Prozessor arbeitet mit vier Kernen und vier Threads bei einem Grundtakt von 2 GHz und einer Burst-Frequenz von 2,60 GHz. Die Verlustleistung liegt bei 10 W. Der LPDDR4X-Arbeitsspeicher mit 3.200 MHz bietet 8 GB und ist fest auf dem Board verlötet. Damit das Board nicht überhitzt ist es in eine Kühlschale eingebettet, die Wärme gut ableitet. Optional kann zusätzlich ein Lüfter montiert werden.

Die Prozessorgrafik Intel UHD Gen10 erlaubt die Ansteuerung von drei unabhängigen Bildschirmen mit 4K-Aulösung. Dazu stehen drei Anschlüsse parat: ein HDMI 2.0 mit 4096 x 2160 bei 60 Hz, ein DisplayPort 1.4 mit 4096 x 2160 bei 60 Hz und ein proprietärer IDPM-Port, der sowohl Embedded DisplayPort (eDP) als auch LVDS und VGA unterstützt.

Zwei Ethernet-Ports mit 2,5 Gb und zwei USB 3.2 Gen2 sorgen für schnellen Datentransfer. Außerdem stehen vier USB 2.0, Audio und zwei RS-232/422/485 zur Verfügung. 12-bit Digitale Ein-/Ausgänge eignen sich zur Steuerung von Aktoren und Sensoren. Der I2C-Anschluss kann für die geräteinterne Vernetzung verwendet werden.

Als Datenspeicher steht ein SATA 6 Gb/s zur Verfügung. Erweitern lässt sich das Embedded Board über einen M.2 A-Key-Slot (PCIe x1/USB 2.0) und einen M.2 B-Key-Slot (PCIe x2/USB 2.0). So lassen sich über die M.2-Schnittstellen Karten für 5G und WLAN6 stecken, sodass schnellste Kommunikationsstandards verfügbar sind. Ein weiterer PCIe x4 Gen3-Steckplatz erlaubt die Integration zusätzlicher Add-on-Karten.

Das Embedded Board hat TPM 2.0-Funktionalität über Intel PTT, einer Intel-Firmware-Lösung, und unterstützt Windows 11. Der Betriebstemperaturbereich liegt zwischen 0 und 60 °C, die Eingangsspannung ist auf 12VDC festgelegt.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel