Auf der Solarmesse Intersolar präsentiert Indielux erstmals sein Energiemanagementsystem ready2plugin-inside der Weltöffentlichkeit.

Bild: Indielux

Ready2plugin Sicherheitssystem Werden Elektriker überflüssig?

04.06.2018

Das Berliner Startup Indielux ermöglicht es einfach steckbare Solarmodule ohne Elektriker in Steckdosen einzustecken. Das Unternehmen präsentiert unter dem Namen ready2plugin das erste Sicherheitssystem für diese Geräteklasse. Damit ist für den normkonformen Anschluss solcher Geräte erstmals kein Elektriker mehr erforderlich, was die Verbreitung erleichtert.

Die Entwicklung des ready2plugin ist durch eine Normänderung möglich geworden. Die Neuheit überzeugte bereits die Jury des The Smarter E-Award. Indielux gehört zum Kreis der Finalisten dieser Auszeichnung, die im Rahmen der Intersolar 2018 verliehen wird.

Auch Leihen können künftig Photovoltaikanlagen anschließen

Mit ready2plugin ist es möglich, einfach steckbare Solarmodule und Batteriespeicher bis 1800 Watt ohne Elektriker und ohne Sicherheitsprobleme in Steckdosen einzustecken. Damit kann nicht nur das Balkonmodul, wie in unseren Nachbarländern mit Bagatellgrenzen von 600 Watt, sondern auch die klassische Eigenheim-Photovoltaikanlage vom Laien angeschlossen werden. Bisher verhinderten normative Regelungen und Bedenken seitens der Netzbetreiber diese Möglichkeit der einfachen Inbetriebnahme solcher Geräte. Indielux ändert dies nun mit einem vorausschauenden Algorithmus. Der Algorithmus ist auf einem Smart-Home Gerät oder einer Smart-Home Zentrale installiert und stellt, in Übereinstimmung mit den normativen Richtlinien für die Stromeinspeisung, die zulässige Strombelastbarkeit im Endstromkreis sicher.

Indielux sorgt für Änderung der Normung

Ready2plugin basiert auf einer Studie von Indielux Geschäftsführer Marcus Vietzke, PI Berlin und der HTW Berlin. Die Studie untersuchte die Auswirkungen des Anschlusses von stromerzeugenden Geräten an der Steckdose. Die Ergebnisse beeinflussten maßgeblich den Dialog mit den Normungsgremien der DKE und führten zu einer Änderung der Normung. Seit Mai 2018 ist die Nutzung der Reservekapazität einer Stromleitung möglich. Indielux setzte diese Normänderung nun in ein Produkt um.

Finalist des The Smarter E-Awards

Auf der Solarmesse Intersolar präsentiert Indielux erstmals sein Energiemanagementsystem ready2plugin-inside der Weltöffentlichkeit. Im Vorfeld konnte das Konzept von ready2plugin bereits die Jury des The Smarter E-Award überzeugen. Indielux steht im Finale dieser Auszeichnung, die im Rahmen der Intersolar 2018 und dessen neuen Innovationsplattform The smarter E Europe vergeben wird.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel