Durch die Bestimmung mehrerer Positionen an nur einem Sensor kann die Anschaffung weiterer linearer Messwertgeber reduziert werden.

Bild: Temposonics

Auch bei begrenztem Platz Ein IO-Link-Sensor misst acht Positionen gleichzeitig

22.09.2022

Temposonics gibt die Erweiterung der Temposonics-E-Serie IO-Link für industrielle Anwendungen bekannt. Diese linearen Positionssensoren mit IO-Link sind nun mit Multipositionsmessung erhältlich, so dass nun bis zu acht Positionen gleichzeitig erfasst und ausgegeben werden können.

Die Temposonics-E-Serie ist für die Anforderungen verschiedener industrieller Anwendungen geeignet. Besonders ihre kompakte Bauweise ermöglicht die Nutzung der magnetostriktiven Sensortechnologie bei begrenztem Platz.

Positions- und Geschwindigkeitswert ausgeben

Temposonics, ein Unternehmen der Amphenol Gruppe, war im Jahr 2016 das erste Unternehmen, das eine komplette Produktreihe magnetostriktiver Positionssensoren mit IO-Link angeboten hat. Die nun anstehende Erweiterung setzt dies fort: eine Multipositionsmessung mit bis zu acht Positionen bietet bei einem linearen Positionssensor derzeit nur die E-Serie IO-Link von Temposonics. Bei bis zu vier Positionen kann neben dem Positionswert auch der Geschwindigkeitswert ausgegeben werden.

Durch die Bestimmung mehrerer Positionen an nur einem Sensor kann die Anschaffung weiterer linearer Messwertgeber reduziert werden. Somit verringert sich die Anzahl der benötigten Sensoren in einer Anwendung, was zu einer besseren Übersicht, weniger Verkabelung und einer höheren Produktivität beiträgt. Das bedeutet, dass bei gleichbleibender Präzision, Kosten gesenkt und Prozesse vereinfacht werden.

Dies zeigt sich zum Beispiel beim Schneiden und Wickeln von Materialien wie Papier und Folie. Bei solchen Anlagen bewegen sich in der Regel mehrere Messer und Trimmbänder auf einer Schiene. Bisher wurde für jedes Messer ein Sensor verwendet. Aufgrund der Multipositionsmessung können nun die Positionen von bis zu acht Messern beziehungsweise Trimmbändern mit nur einem Sensor überwacht werden.

Fazit

Die magnetostriktiven und absoluten Positionssensoren der Temposonics-E-Serie mit IO-Link mit Multipositionsmessung sind bestens geeignet für diese Art von Anlagen. Die bekannten Vorteile der IO-Link Technologie wie die schnelle Erstinbetriebnahme und die Zustandsüberwachung auf jeder Ebene der Maschine durch die Diagnose bis auf Sensorebene sind weiterhin gegeben. Ebenso können wie bisher bei der E-Serie IO-Link wichtige Parametern für die Messung eingestellt und Schaltpunkte parallel zur Position- beziehungsweise Geschwindigkeitsmessung ausgegeben werden.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel