congatec AG rhythm of embedded computing

Edge Computing könnte sich in den nächsten Jahren als industrielle Standard herausstellen.

Bild: iStock; imaginima

Das sagen die Experten Edge Computing: Trenderscheinung oder Zukunftstechnologie

02.03.2022

Dezentrale Datenverarbeitung ist auf dem Vormarsch und immer mehr Unternehmen investieren in die Technologie. Doch handelt es sich hierbei wirklich um eine zukunftsweisende Technologie oder ist das Edge Computing demnächst schon wieder überholt?

Sponsored Content

Unter dem Themen-Tag „Edge Computing“ sprechen Experten aus der Industrie über verschiedene Edge-Computung-Lösungen und zeigen Grundlagen, Einsatzmöglichkeiten und Besonderheiten auf.

In den 30-minütigen Tech-Sessions und Keynotes referieren die Speaker über Themen wie Einbindung von Edge-Systemen in das bestehende Cloud-System, oder wie Edge-Computing in der Automatisierung eingesetzt werden kann. Es wird anhand von Beispielen aus der Industrie der richtige Einsatz veranschaulicht und über die generellen Aussichten und Potenziale der dezentralen Datenverarbeitung gesprochen.

Jetzt kostenlos registrieren

Die Frühjahrsausgabe der INDUSTRY.forward Expo 2022 findet vom 15. März bis 31. März digital statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Nach der Registrierung können Sie auswählen, für welche Vorträge Sie sich anmelden wollen.

Alle Vorträge in der Übersicht

Alle Speaker in der Übersicht

Bildergalerie

  • Plamen Kiradjiev, German Edge Cloud: Trendspirale: Erst On-Premise, dann Cloud, jetzt Edge?

    Es kommt einem vor wie in der Modewelt: mal ist kurz, dann wieder lang, jetzt doch wieder kurz in, aber anders geschnitten… Diese Trendspirale gilt auch bei der Digitalisierung der produzierenden Industrie. Lange wurden die Daten nur On-Premise abgekapselt gespeichert, dann erfolgte die Öffnung in die Cloud, um Analysen und einen ganzheitlichen Blick zu bekommen, jetzt ist Edge das Gebot der Stunde. Sind wir also wieder am Anfang, aber anders? Es ist besser: Daten im Werk lassen sich mit dem Edge-Ansatz ohne Sicherheitsbedenken von Anfang an und verzögerungsfrei nutzbar machen. Die Unternehmen entscheiden dabei selbst, wer zu welchem Zweck wie lange Zugriff auf welche Daten erhält und über welche Plattformen und Public Clouds sie sich mit ihren Partnern vernetzen. Erfahren Sie im Vortrag, dass die Factory Edge mehr als nur eine Modeerscheinung ist.
    Verpassen Sie nicht den Vortrag am 16. März von 16:00 bis 16:30!

    Bild: German Edge Cloud

  • Florian Freund, Arrow: Was automatisiert werden kann, wird automatisiert! Geht nicht gab es gestern

    Neu- und Weiterentwicklungen bei Schlüsseltechnologien mittels Wide-Bandgap-Technologien und Künstliche Intelligenz (KI) ermöglichen Anwendungen, die bisher nicht machbar waren. Durch diese Enabler-Technologien wird es möglich sein, Prozesse zu automatisieren, bei den man bisher an die Grenzen der Physik oder der Prozess-Zeitkonstanten gestoßen ist. Erfahren Sie auch, wie durch Wide-Bandgap-Halbleiter neue Kommunikationsstandards in Anwendungen ermöglichen, die heute noch nicht denkbar sind. Zudem erörtern wir, welche neuen Technologien sich früher oder später in die Praxis umsetzen lassen und dadurch Industrieprozesse nachhaltig verändern.
    Verpassen Sie nicht den Vortrag am 23. März von 09:00 bis 09:30!

    Bild: Arrow

  • Christian Eder, Congatec: Edge-Server mit COM-HPC Server-on-Modules - der Turbo für die indirekte Fertigung und Automatisierung

    Edge-Server mit COM-HPC Server-on-Modules sind da. Sperrige standardisierte Rack-Lösungen, bei denen das Wärmemanagement der Racks und die Klimatisierung der Serverräume über aktive Lüftungskonzepte und leistungsstarke Klimatechnik gesteuert werden, sind damit passé. Jetzt kann Edge Computing in Echtzeit direkt an der Maschine in der Fertigungshalle stattfinden und COM-HPC Server-on-Modules machen es möglich. Erfahren Sie in dieser Session, wie Intel Xeon D Prozessoren auf COM-HPC Server-on-Modulen Edge-Server-Installationen erstmals aus dem geschützten Rechenzentrum ausbrechen und überall dort installiert werden, wo ein massiver Datendurchsatz mit möglichst geringen Latenzzeiten erforderlich ist. Wie erörtern die Grundlagen und zeigen an Beispielen aus der Industrie auf, wie modernes Edge Computing die Fertigung verändert, Sie bei der Automatisierung unterstützt und auf der Kostenseite entlastet.
    Verpassen Sie nicht den Vortrag am 24. März von 11:00 bis 11:30!

    Bild: Congatec

  • Stefanie Grois, Microsoft: Erst alles in die Cloud, jetzt doch wieder Edge first?

    Jahrelang sollte am besten alles ab in die Cloud für Data Analytics & Co. transferiert werden. Findet jetzt wieder zunehmend die Verlagerung komplexer Workloads wie Machine und Deep Learning oder Machine Vision direkt in die Edge statt, weil es Echtzeitanforderungen, KI, die Entlastung des Netzwerks und auch die Datensicherheit/ souveränität notwendig machen? Nein, es ist ein miteinander! Natürlich sind bestimmte Echtzeitanforderungen nur durch Edge-Computing realisierbar und die Last auf dem Netzwerk im Shoopfloor reduziert sich durch die Vorort Datenverarbeitung. Die entscheidendsten Faktoren sind aber Integration und Sicherheit: Nur wenn sich die Edge-Geräte nahtlos in die Cloud-Management-und Entwicklungs-Prozesse sowie in die bestehende Infrastruktur integrieren lassen, können damit die Sicherheit erhöht und der Verwaltungsaufwand reduziert werden. Erfahren Sie im Vortrag, dass nur ein Miteinander von Edge und Cloud die Produktivität erhöht.
    Verpassen Sie nicht den Vortrag am 29. März von 12:00 bis 12:30!

    Bild: Microsoft

Verwandte Artikel