Mit dem Energiespar-Contracting kann die Energieeffizienz von Gebäuden und industriellen Prozessen erheblich gesteigert werden, ohne Investitionen zu tätigen.

Bild: iStock, Petmal
1 Bewertungen

Dienstleistungsportfolio Der Weg zur Klimaneutralität

29.01.2020

Kommunen, Industrie und Gewerbe sowie die Immobilienwirtschaft auf dem Weg in eine klimaneutrale Zukunft begleiten – das ist die selbstgewählte Mission der Engie Deutschland. In diesem Sinne stellt der Spezialist für Technik, Energie und Service auf der E-world eine breit gefächerte Palette an Dienstleistungen vor.

Anhand von konkreten Beispielen zeigt Engie an seinem Messestand auf der E-world, wie Kunden mit dem Energiespar-Contracting die Energieeffizienz von Gebäuden und industriellen Prozessen erheblich steigern können, ohne selbst zu investieren. Im Bereich erneuerbare Energien reicht die Spanne der gezeigten Lösungen von ultraflexiblen organischen Solarpanelen des Partners Heliatek über grüne Power Purchase Agreements bis hin zu einem weltweit einzigartigen Konzept für eine Wasserstoff-Plattform auf dem Meer.

Messeauftritt rund um klimaneutrale Lösungen

Gleichermaßen stellt Engie seine neue Dienstleistung für Elektromobilität e-Buddie vor, die sowohl Planung und Aufbau als auch Betrieb, Wartung und Abrechnung von individuellen Ladelösungen für Kommunen, Industrie, Gewerbe und Immobilienwirtschaft umfasst. Weiterhin können sich die Messebesucher über die intelligente Drohneninspektion im Bereich Facility Management und das smarte Beleuchtungskonzept mit einem sensorbasierten Lichtmanagement informieren, das für Städte und Kommunen entwickelt wurde. Für Städte und Kommunen ebenfalls interessant ist das Thema Fernwärmeversorgung, hierzu zeigen die Engie-Beteiligungen in Saarbrücken und Gera, wie sie ihre Fernwärmeversorgung für die Zukunft aufgestellt haben und dadurch ihren CO2-Ausstoß um insgesamt 110.000t pro Jahr reduzieren.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel