Dell Deutschland

Der PowerEdge C6420 von Dell EMC.

Bild: Dell EMC/ ESG

ISC 2018 Frankfurt Dell EMC erweitert Engagement im Bereich High Performance Computing und KI

02.07.2018

Auf der ISC 2018, dem High-Performance-Computing-Kongress, der vom 24. bis 28. Juni 2018 in Frankfurt stattfand, hat Dell EMC neue Kooperationen mit Kunden, zusätzliche Services und die Erweiterung von Partnerschaften angekündigt, mit denen das Unternehmen Entwicklungen in den Bereichen Künstliche Intelligenz (KI), Machine Learning (ML) und Deep Learning (DL) vorantreibt.

Sponsored Content

Dell EMC bringt die weitere Verbreitung von HPC-Anwendungen im Unternehmensumfeld und die Optimierung der Datenanalyse mittels KI-Innovationen voran, um beide Bereiche auch für Mainstream-Unternehmen zugänglich zu machen. Im gesamten HPC-Umfeld – einschließlich Server, Speicher, Middleware-Anwendungen und Services – erzielte die IT-Branche laut Hyperion Research im Jahr 2017 einen weltweiten Rekordumsatz von 24,3 Milliarden Dollar. Bei einem erwarteten CAGR von 9,8 Prozent rechnet das HPC-Forschungsunternehmen damit, dass der Sektor bis 2022 38,4 Milliarden Dollar erreichen wird, angetrieben durch massive Investitionen in Big Data, KI, ML und DL.

„Auch wenn die erfolgreiche Implementierung Künstlicher Intelligenz und ihrer Teilbereiche Machine und Deep Learning immense Werte schafft, kann ihre Umsetzung doch sehr komplex sein", sagt Thierry Pellegrino, Vice President HPC bei Dell EMC. „Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung mit führenden Institutionen und der Zusammenarbeit mit unseren Technologiepartnern und mit strategischen Kunden bietet Dell EMC ein umfassendes Portfolio an Technologien – Workstations, Server, Speicher, Netzwerk, Software und Services. Unternehmen können damit HPC-Lösungen aller Arten und Größen betreiben und damit Projekte im Bereich Künstliche Intelligenz schneller realisieren."

Neue Dell EMC Services unterstützen Konvergenz von HPC, Cloud und KI

Zur weiteren Verbreitung von KI, ML und DL erweitert Dell EMC sein HPC-as-a-Service-Angebot um die Virtustream Enterprise Cloud Platform. Die HPC-as-a-Service-Infrastruktur mit Virtustream nutzt die Technologien von Dell EMC, einschließlich Servern, Speichern, hyperkonvergenter Infrastruktur und offenen Netzwerken, kombiniert mit VMware-Software und RSA-Sicherheit, die alle von Dell EMC Services zur Verfügung gestellt werden. Diese End-to-End-Lösung wird von Dell EMC mit Virtustream verwaltet, einem Cloud-Service- und Software-Anbieter der Enterprise-Klasse, mit dem Unternehmen weltweit ihre unternehmenskritischen Anwendungen in der Cloud bereitstellen und betreiben können.

Dell EMC erweitert HPC-Branchenkooperationen

Zusätzlich zu einem breiten Ecosystem von HPC-Partnern hat Dell EMC seine Partnerschaften mit CoolIT Systems, NVIDIA und Intel ausgebaut und die Zusammenarbeit im Rahmen des Dell EMC HPC und AI Innovation Lab – einem 13.000 Quadratmeter großen Demo- und operativen Rechenzentrum in Austin, Texas – verstärkt. Dieses Labor beherbergt das Dell EMC Zenith System, das vor kurzem 1 PetaFLOPS an nachhaltiger Leistung überschritten hat. In Zusammenarbeit mit CoolIT Systems hat das Labor ein flüssigkeitsgekühltes Rack installiert, das es Kunden und Partnern ermöglicht, ihre Workloads im Rechenzentrum auf flüssigkeitsgekühlten Dell EMC PowerEdge C6420-Servern zu optimieren. Diese Server arbeiten in Verbindung mit entsprechenden CoolIT-Kühlmittelverteilern (CDUs) und Rack-Manifold-Pro­dukten, um eine komplette Lösung für die Flüssigkeitskühlung im Rechenzentrum zu bieten.

Dell EMC und NVIDIA arbeiten bei zwei zentralen Initiativen zusammen, die sich auf die Bereitstellung von Know-how und große Laborumgebungen konzentrieren, um Unternehmen bei der Konzeption von KI-Anwendungsfällen zu unterstützen. Im HPC- und KI-Innovationslabor von Dell EMC ermöglicht der Rattler-Cluster die Durchführung von Data Science, Softwareentwicklung und das Testen umfangreicher GPU-Anwendungen, um deren Business-Nutzen zu demonstrieren. Dell EMC und NVIDIA arbeiten auch beim NVIDIA Deep Learning Institute zusammen, um Unternehmen zu zeigen, wie sich einige der anspruchsvollsten Fragestellungen lösen lassen, und um Innovation in den Bereichen HPC, Datenanalyse und Künstliche Intelligenz voranzubringen. Als Ergebnis der langfristigen Zusammenarbeit von Dell EMC mit Intel sind Intel Xeon Scalable Prozessoren und die neue Intel Programmable Acceleration Card mit FPGA-Technologie (Field Programmable Gate Array) in einer Reihe von Dell EMC PowerEdge Rack-Servern der 14. Generation verfügbar, um KI-Projekte mit geringer Latenz bei Kunden zu unterstützen.

Neue Services von Dell EMC vereinfachen HPC

Dell EMC bietet zwei neue Services für HPC-Umgebungen an: ProDeploy for HPC und ProSupport Add-on for HPC. Die Service-Experten von Dell EMC Services ermöglichen eine einfache, flexible und problemlose Implementierung der HPC-Lösung, vom Consulting über die Installation und Konfiguration bis hin zum umfassenden Support aus einer Hand. Dell EMC setzt sich dafür ein, die KI-Community zu fördern, zuletzt als Teilnehmer bei AI Global, einer gemeinnützigen Organisation, die 2017 gegründet wurde, um eine verantwortungsvolle Entwicklung und Nutzung der Künstlichen Intelligenz zu fördern.

Im Mai dieses Jahres hat Dell EMC eine eigene AI Challenge ins Leben gerufen, die die Teilnehmer ermutigt, KI-Anwendungen mit Auswirkungen auf Wirtschaft, Forschung und Gesellschaft vorzustellen. Die Top-Finalisten erhalten exklusiven Fernzugriff auf einen HPC und AI Innovation Lab Cluster von Dell EMC mit PowerEdge C4140-Servern, um ihre Anwendungen darauf zu testen. Der endgültige Gewinner der AI Challenge wird im November auf der SC18 (Supercomputing 2018) in Dallas/Texas bekannt gegeben.

Verfügbarkeit

  • Delll EMC PowerEdge C6420 Server mit Flüssigkeitskühlung sind ab sofort erhältlich.

  • Dell EMC Pro Deploy for HOPC und ProSupport Add-on für HPC-Services sind ab sofort in mehr als 50 Ländern verfügbar.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel