Süßigkeiten, so weit das Auge reicht: Mit den Verpackungslösungen von Schubert sollen die Köstlichkeiten den Verbraucher unbeschadet und genussfertig erreichen.

Bild: Frieder Daubenberger Fotografie

Empfindliche Süßigkeiten verpacken Damit Schokolade nicht schmilzt und Kekse nicht brechen

23.11.2018

Schubert zeigt auf der ProSweets 2019 in Köln einen Lightline Flowpacker, der mit der kürzlich vorgestellten Heißsiegeltechnologie ausgestattet ist. Wärme- oder bruchanfällige Produkte wie Schokolade und Kekse sollen damit schonend und doch effizient verpackt werden können.

Ob Schokolade, Schokoladenriegel oder Konfektwaffeln – viele dieser Süßwaren erhält der Konsument genussfertig verpackt im Schlauchbeutel. Der Lightline Flowpacker von Schubert ist eine vorkonfigurierte Verpackungsmaschine, bestehend aus dem Schlauchbeutelaggregat Flowmodul und einer Pickerlinie. Die Anlage verpackt unverpackte oder in Trays gelegte Produkte effizient und produktschonend in Schlauchbeutel.

Das Flowmodul ist laut Hersteller mit allen gängigen Heiß- und Kaltsiegelfolien kompatibel und soll hohe Flexibilität bei der Produktzusammenstellung bieten. So lassen sich mittels der Robotertechnologie auch bruchempfindliche Cracker oder Kekse in verschiedenen Varianten stapeln und in Schlauchbeutel verpacken.

Vorkonfiguriert oder frei wählbar

Für wärmeempfindliche Produkte wie beispielsweise Schokolade hat Schubert sein Schlauchbeutelaggregat Flowmodul um eine neue Siegeltechnologie erweitert: Die patentierte Heißsiegeltechnologie zeichnet sich durch eine sehr geringe Wärmeentwicklung sowie durch eine konstante Siegelzeit bei variabler Kettengeschwindigkeit aus. Damit soll sich der Regelbereich einer Heißsiegelfolie erstmals ohne Qualitätsverluste für die Folie oder das Produkt zwischen fünf und 60 Meter steuern lassen. Auch hermetisch dichte Packungen sind mit dieser Technologie möglich.

Der gezeigte Flowpacker gehört zum neuen Maschinenprogramm Lightline, das drei Verpackungsmaschinen für Standardverpackungsaufgaben umfasst. Dazu zählen auch der Lightline Cartonpacker für das Verpacken von Produkten in Kartons und die Lightline Pickerline für Pick-and-Place-Anwendungen.

Einen Vorteil sieht Schubert darin, dass sich die sehr kompakten Anlagen sowohl durch attraktive Investitionskosten als auch durch kurze Lieferzeiten auszeichnen. Kunden können zwischen vorkonfigurierten Maschinen der Lightline-Produktfamilie mit definierten Produkt- und Verpackungsformaten und den frei konfigurierbaren Maschinen mit umfassenden Freiheitsgraden wählen, die auf individuelle Anforderungen zugeschnitten sind.

250 Kekse pro Minute

Auf der ProSweets wird ein Lightline Flowpacker zu sehen sein. Ausgestattet mit der Heißsiegeltechnik verarbeitet er Mischpackungen mit zwei verschiedenen, wärmeempfindlichen Produkten: Ein Keks mit weißer Schokolade und einer mit brauner Schokolade werden zusammen in einen Schlauchbeutel verpackt. Erreichen soll die Maschine eine Leistung von 250 Produkten beziehungsweise 125 Schlauchbeuteln pro Minute. Ein 3D-Bildverarbeitungssystem stellt dabei sicher, dass nur einwandfreie Produkte in die Zuführkette des Flowmoduls gelangen.

Die Roboterwerkzeuge des Crailsheimer Unternehmens sollen sich durch den modularen Aufbau der TLM-Technologie auch für neue Produkt- oder Verpackungsformate einfach und kosteneffizient umrüsten lassen. Es ist dabei nach Angaben von Schubert egal, ob es sich um filigrane Pralinen, Softcakes oder Schokoladenriegel handelt.

Denn ändert sich das Produkt oder das Format, werden lediglich die Roboterwerkzeuge angepasst oder getauscht. Bei der Entwicklung und Herstellung dieser Werkzeuge greift Schubert auf sein Know-how beim Design und bei der Funktionalität von Greifern und Saugern zurück.

Zur Gesamtlösung beraten

Für Lebensmittel- und Süßwarenhersteller, die mehr als nur eine Einzelmaschine für ihre Produktion benötigen, will Schubert Packaging Systems ebenfalls umfassende Gesamtlösungen und Dienstleistungen anbieten. Das Tochterunternehmen projektiert deshalb branchenübergreifend Turnkey-Anlagen und berät als Engineering-Dienstleister sowohl mittelständische Unternehmen als auch internationale Konzerne in Fragen der Endverpackung und angrenzender Prozesse.

Schubert auf der ProSweets 2019: Halle 10.1, Stand F030/G031

Bildergalerie

  • Der Lightline Flowpacker lässt sich nun mit einer Heißsiegeltechnik ausstatten, mit der sich wärmeempfindliche Produkte schonend verpacken lassen.

    Bild: Schubert

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel