Die CNC-Steuerungsversionen CNC-8x.00 und CNC-9x.00 unterstützen Maschinenhersteller beim Bau von Maschinen zum Bohren und Fräsen von Leiterplatten.

Bild: Sieb & Meyer

Für die Leiterplattenproduktion CNC-Steuerungen leisten Beitrag zum 5G-Ausbau

25.05.2020

Die für die 5G-Infrastruktur benötigten Elektronikkomponenten stellen neue Anforderungen an die Leiterplattenproduktion, die Sieb & Meyer mit seinen CNC-Steuerungen erfüllen will. Entsprechend gut ist die derzeitige Auftragslage.

Trotz der Covid-19 Krise wird der Ausbau der 5G-Mobilfunknetze weltweit vorangetrieben. Das schlägt sich auch in erhöhten Investitionen in das dazugehörige Produktionsumfeld nieder.

„Wir verzeichnen derzeit in unserem Geschäftsfeld der CNC-Steuerungen Umsätze auf Rekordniveau“, schildert Markus Meyer, Vorstand bei Sieb & Meyer. „Hintergrund ist, dass wir über 45 Jahre Applikationserfahrung in diesem Bereich vorweisen können. Unsere führende CNC-Steuerungstechnologie gewährleistet, dass die für den Ausbau benötigten Leiterplatten mit der geforderten Qualität und Produktivität gefertigt werden können.“

Die von Sieb & Meyer entwickelten CNC-Steuerungsversionen CNC-8x.00 und CNC-9x.00 unterstützen Maschinenhersteller, heute vornehmlich in Taiwan und China ansässig, beim Bau von Maschinen zum Bohren und Fräsen von Leiterplatten.

Die CNC-Steuerungen bieten gute Leistungen hinsichtlich Bedienbarkeit, Performance und Konnektivität. Sieb & Meyer versteht sich als Systemlieferant, der seinen Kunden ein perfekt auf die Applikationen „Leiterplattenbohren und -fräsen“ abgestimmtes Produkt liefert. Dies beinhaltet Software-Oberfläche, CNC-Achs-Controller, Frequenzumrichter, Servoverstärker und die passenden E/A-Klemmen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel