Endress+Hauser (Deutschland) GmbH+Co.KG

Werden mit ihrer Firma vollständig Teil von Endress+Hauser: SensAction-Vorstand Michael Münch (links) und -Vorstandsvorsitzender Stefan Rothballer.

Bild: Endress+Hauser

Spezialist für Konzentrationsmessungen „Wir wachsen seit Jahren mit Endress+Hauser zusammen“

08.07.2021

Integration abgeschlossen: Die bayerische Firma SensAction gehört nun vollständig zur Firmengruppe Endress+Hauser. Mit den Konzentrationsmessgeräten des Unternehmens lassen sich beispielsweise Inhaltsstoffe von Getränken ermitteln.

Sponsored Content

Endress+Hauser hat die Integration von SensAction abgeschlossen. Damit firmiert das Unternehmen mit Sitz im bayrischen Coburg ab sofort als Endress+Hauser Flow Deutschland. SensAction wurde 2008 gegründet und ist seit 2017 Teil der Endress+Hauser-Gruppe sowie 100-prozentige Tochter von Endress+Hauser Flowtec.

„Wir wachsen seit Jahren mit Endress+Hauser zusammen – in der gemeinsamen Technologieentwicklung wie auch dem Direktvertrieb über unsere Sales Center“, sagt Stefan Rothballer, Vorstandsvorsitzender von SensAction. „Unser neuer Firmenname und der angepasste Unternehmensauftritt machen dies jetzt sichtbar.“

Echtzeitmessung ohne Labor-Umweg

Die Geräte von SensAction nutzen akustische Oberflächenwellen (Surface Acoustic Waves, SAW), um Konzentrationen in Flüssigkeiten zu messen. Dabei handelt es sich um eine Form von Ultraschall.

Endress+Hauser findet für die Technologie in all seinen Zielmärkten Verwendung. Ein Beispiel ist die Lebensmittelindustrie, wo sich mit ihrer Hilfe der Zuckeranteil von Mischgetränken wie etwa Softdrinks bestimmen lässt.

„Unsere Geräte messen Konzentrationen in Echtzeit im laufenden Prozess – präzise und zuverlässig“, sagt Michael Münch, Vorstand für Produktion, Entwicklung und Qualität bei SensAction. „Das macht den Umweg übers Labor überflüssig.“

Marktführerschaft in Ultraschall-Durchfluss-Technologie

Damit passen die Messgeräte sehr gut zur Strategie von Endress+Hauser, wie Dr. Mirko Lehmann, CEO von Endress+Hauser Flowtec, erklärt: „Unsere Kunden möchten nicht nur physikalische Prozessgrößen erfassen, sondern unmittelbar Auskunft über die Produktqualität erhalten. Unser Ziel ist die Marktführerschaft in der Ultraschall-Durchfluss-Technologie in Kombination mit Qualitätsmessungen.“

Gearbeitet wird auch an der Integration der SAW-Technologie für ein erweitertes Produktangebot von Endress+Hauser. Michael Kaiser, Bereichsleiter Ultraschall und IIoT-Lösungen, ergänzt: „Durch die Kombination von Qualitäts- und Durchflussmessung können wir unseren Kunden Informationen zur Prozessoptimierung liefern. Außerdem möchten wir mit Industrie-4.0-Lösungen dazu beitragen, dass unsere Kunden Effizienz und Qualität steigern können.“

Bildergalerie

  • SensAction spezialisiert sich auf Geräte zur Konzentrationsmessung in Flüssigkeiten mittels akustischer Oberflächenwellen (SAW).

    Bild: Endress+Hauser

  • Die SAW-Technologie kann sowohl im Labor als auch im Prozess eingesetzt werden.

    Bild: Endress+Hauser

Verwandte Artikel